Dessert
Festlich
Frucht
Mittlerer- und Naher Osten
Schnell
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Haroset (auch Charoset)

Süß, stark gewürzt. Traditionelles jüdisches Rezept.

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.01.2007



Zutaten

für
2 Äpfel
Nüsse, gehackte (Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse)
1 Handvoll Rosinen
Zimt, gemahlener
Kardamom, gemahlener
Gewürznelke(n), gemahlene
2 EL Honig
1 EL Orangensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zuerst eine handvoll Rosinen in einem Gemisch aus Honig und Orangensaft ca. 15 Minuten einweichen. Währenddessen die Äpfel zuerst gut waschen und dann mit Schale reiben. Dann die geriebenen Äpfel mit dem Rosinen - Honig - Orangensaft - Gemisch vermengen. Wenn man will, kann man jetzt noch die gehackten Nüsse dazugeben, es schmeckt aber auch ohne sehr gut. Das Tüpfelchen auf dem i sind die Gewürze. Man braucht viel Zimt, eine große Prise Gewürznelken, aber nicht allzu viel Kardamom.

Fertig ist unser jüdisches Haroset.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Otorva

hmm. also klassisch nach aschkenasi kommt in charoset kein wein, glaub ich. honig und orangensaft sind auch nicht vorhanden. es sind nur äpfel, nüsse und birnen. in jeder gemeinde und familie macht man es jedoch etwas anders. sifardische variante beinhaltet zb wein, bananen, geröstete walnüsse, ginger usw. es gibt aber auch recht exotische abwandlungen, wie zb: mit aprikosen, pistazien, wein, zitronensaft, minze safran. eine weitere variante beinhaltet zb kandierte walnüsse. gegessen wird es zwischen zwei maza-blättern.

10.09.2011 01:28
Antworten
Signorina_Bocca

Hallo, kommt in Charoset nicht noch Wein oder verwechsel ich das grad? LG Susanna

21.03.2010 15:01
Antworten
Hatikva

Haroset ist eine Mischung aus Früchten und Nüssen, die am Sederabend des Pessachfestes serviert wird und als Symbol für den Mörtel und die Steine steht, aus denen die ägyptischen Pyramiden gebaut wurden. Haroset soll den bitteren Geschmack der Kräuter auf dem Sederteller versüßen.

15.03.2009 20:01
Antworten
guate2006

Hallo! hmmm... das hört sich ja wirklich sehr lecker an. Aber wozu kann ich das reiche?? Mir fällt da jetzt spontan nichts dazu ein. Als Soße zu Fleisch?? lg aus den Tropen Debby

28.05.2008 22:33
Antworten