Kalte Tomatensuppe


Rezept speichern  Speichern

für heiße Tage

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.06.2002 149 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
3 EL Öl (Olivenöl)
100 g Schinken, gekocht
500 g Fleischtomate(n)
Salz und Pfeffer, frischgemahlener schwarzer
Kräuter, Herbes de Provence, getrocknet, oder frische Zweige von, Oregano, Thymian und etwas Rosmarin
125 ml Fleischbrühe
125 ml Wein, rot, kräftig
Zucker
1 Bund Petersilie, großblättrig oder 1/2 Becher Schlagsahne
Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
149
Eiweiß
8,39 g
Fett
7,10 g
Kohlenhydr.
8,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Zwiebeln sehr klein würfeln, die Knoblauchzehe fein hacken und beides im heißen Öl andünsten. Den Schinken klein würfeln, die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und die Haut abziehen. Die Tomaten achteln und mit dem Schinken zu den Zwiebeln geben. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen (die frischen Kräuter mit den Fingern zerzupfen), mit Fleischbrühe aufgießen und etwa 10 Minuten köcheln.
Dann den Rotwein zugießen, mit Zucker abschmecken und nochmals 5 Minuten durchziehen lassen. Die Suppe nach dem Abkühlen in Suppenschüsselchen, bestreut mit gehackter Petersilie oder gekrönt mit einem Klecks paprikabestäubter, steifgeschlagener Sahne servieren. Die Suppe kann auch in einem Eisbett serviert werden.

Dazu frisches Baguette.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

weiwel

Während des Kochens probiert und als sehr lecker empfunden. Kalt hat sie uns allen jedoch nicht so sehr geschmeckt. Was sehr gestört hat - nach meinem Empfinden - waren die Fruchtfleischreste der Tomaten. Ich denke püriert wäre sie besser rüber gekommen. Den Rest habe ich am nächsten Tag nochmals erhitzt und hat wieder lecker geschmeckt. LG weiwe.

22.08.2012 11:10
Antworten
Dolcevita2011

Hallo Sonja, ich musste schon waehrend des Kochens staendig von der Suppe kosten - sooo lecker war sie :o) Diese Tomatensuppe gehoert definitiv zu meinen Lieblingstomatensuppen!! Danke fuer das Rezept! Dolcevita2011

24.11.2011 19:48
Antworten
outlet1218

Hallo und guten Tag, habe die Suppe ohne Rotwein nachgekocht. Geschmacklich ist sie o.k. Man sollte jedoch die Tomaten entkernen und vor dem Schinken die Suppe pürieren. Gruß, Aysin.

28.07.2010 15:39
Antworten
MickiMausi

Ist wirklich ein superleckers Süppchen. Habe noch ein paar Spritzer Ketchup dazugegeben. Hat der ganzen Familie geschmeckt - ist bei 5 Personen nicht immer einfach. interNetter Gruß Conny

06.07.2006 17:43
Antworten
Sonja

Hallo, Ute, nein, habe ich noch nicht gemacht, aber ich seh keinen Grund, warum man die Suppe nicht einfrieren könnte - einfach mal versuchen. Liebe Grüße Sonja*

02.07.2006 16:50
Antworten
scarlett05

Hallo Sonja! Hast Du Reste der Suppe schon mal eingefroren? Ich brauche frisch ja nur 1-Personen-Portionen - und friere daher gerne ein... LG, Ute.

02.07.2006 16:44
Antworten
Midkiff

Wirklich super lecker. Habe die Suppe bereits dreimal gekocht. Allerdings habe ich sie in Punkto Sahne ein klein wenig abgeändert, ich habe flüssige Sahne unter die Suppe gerührt - hmmm lecker!

26.09.2004 11:01
Antworten