Asien
Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Vegetarisch
Suppe
spezial
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Winter
Thailand
gekocht
Einlagen
Hülsenfrüchte
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Rote Linsensuppe mit Koriander

schmackhaft und wärmend

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.01.2007 236 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
1 EL Currypaste, rote, thailändische
1 Möhre(n)
1 Tasse Linsen, rote
1 Dose Tomate(n), gehackte
700 ml Wasser
1 Gemüsebrühwürfel
1 TL Paprikapulver
1 EL Zitronensaft
n. B. Koriandergrün, gehacktes
Salz
etwas Crème fraîche

Nährwerte pro Portion

kcal
236
Eiweiß
14,51 g
Fett
4,60 g
Kohlenhydr.
32,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel schälen und hacken. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Zwiebel und Knoblauch in einem Topf auf milder Hitze im erhitzten Olivenöl weich dünsten. Kurz vor Ende der Garzeit die Currypaste zugeben und mit dünsten.
Die Möhre schälen und grob raspeln. Die Linsen in einem Sieb waschen.
Möhre, Linsen, Tomaten, Wasser, Gemüsebrühwürfel und Paprikapulver in den Topf geben. Die Suppe ca. 10 Minuten kochen lassen, bis die Linsen weich sind. Mit Zitronensaft abschmecken, salzen und mit Koriandergrün bestreuen.

Die Suppe nach Geschmack mit einem Klecks Crème fraiche servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fraukuddel

Super schnelleres, leckeres Rezept. ich verwende allerdings nur gut 75% der angegebenen Menge Brühe, weil wir es nicht ganz so flüssig mögen

21.04.2020 18:47
Antworten
Kleckerkathrin

Echt lecker, aber s...scharf!!! Schließe mich den Vorrednern an. Aufgrund der schon vorhandenen Säure hab ich die Creme fraiche durch etwas Kokossahne ersetzt. War lecker.

06.04.2013 12:40
Antworten
Luthie

Guten Abend! Mich hat gerade eine Hungerattacke aus der Bahn gehauen und da habe ich kurzfristig diese Suppe gekocht. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: super! Anstatt Creme fraiche gabs Joghurt: hat meines Erachtens auch super gepasst. Danke für das tolle Rezept, vor allem weil es durch seine Schärfe in kühlen Zeiten wie diesen wieder so richtig gut durchwärmt! Einen schönen Abend, Luthie

22.12.2009 23:20
Antworten
Tammi77

Superlecker und ein geniales Basisrezept, weil fast alle Zutaten lagerfähig sind. Ich hab es später mit anderen Linsen und gelber Currypaste probiert, geht auch super und ist nicht ganz so scharf. Mit etwas Garam Masala und Kurkuma kann man außerdem blitzschnell was indisch Angehauchtes draus machen (war eigentlich eine Notlösung, weil Koriander fehlte ;-). Vielen Dank.

10.06.2009 17:55
Antworten
chrissi64

Hi, saulecker -ups- wirklich.... schmeckt richtig gut :-). Kann man empfehlen...nur vorsichtig mit der roten Currypaste -scharf- LG

21.02.2008 13:28
Antworten