Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schnell
einfach
Schwein
Braten
Eintopf
Resteverwertung
Kartoffeln
gekocht
Camping

Rezept speichern  Speichern

Porree - Bohnen - Kartoffeleintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 10.01.2007



Zutaten

für
150 g Gehacktes, gemischtes
1 Stange/n Porree
1 kl. Glas Bohnen, grüne
200 g Kartoffel(n)
n. B. Ketchup oder Tomatenmark
Salz und Pfeffer
400 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel(n)
Paprikapulver
evtl. Currypulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Kartoffeln und Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Porree putzen und in kleine Ringe schneiden.

Gehacktes mit klein gewürfelter Zwiebel krümelig anbraten. Die Kartoffeln und den Lauch dazugeben und kurz mit andünsten. Mit 400 ml Gemüsebrühe ablöschen und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen (wer mag, kann auch evtl. noch mit Currypulver würzen). Die grünen Bohnen abschütten und ebenfalls dazugeben. Alles ca. 20 Min. köcheln lassen. Dann den Ketchup bzw. Tomatenmark zum Binden dazugeben. Jetzt solange köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carinchen84

Hallo! Ich esse diesen Eintopf gerade und er schmeckt mir sehr gut. Auch meiner Tochter (18 Monate) hat es gut geschmeckt. Ich hab allerdings vergessen die Bohnen reinzutun und hab stattdessen Erbsen rein. Echt gut und man kann glaub ich so ziemlich jedes gemüse mit reintun!

15.05.2010 12:44
Antworten
hauptchefin

Ein richtig leckerer Eintopf! Wenn man die Kartoffeln wie beschrieben in kleine Würfel schneidet, sind 20 Min. Kochzeit sehr reichlich bemessen, bei mir haben 10 Min. völlig ausgereicht. Ich habe noch 2 Champis mit reingeschnippelt und auch sonst ist das Rezept nach Geschmack gut variationsfähig. Danke für das Rezept!

03.11.2009 21:00
Antworten