Dips
einfach
gekocht
Saucen
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Meerrettichsauce

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.01.2007



Zutaten

für
50 g Butter
wenig Mehl
250 ml Gemüsebrühe
3 EL Meerrettich, frisch geriebener
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Muskat
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter mit wenig Mehl anschwitzen, mit 1/4 l Gemüsebrühe aufgießen. Danach 3 EL frisch geriebenen Meerrettich dazugeben. So lange rühren, bis die Soße dick genug und auch von gewünschter Schärfe ist.

Kurz aufkochen lassen und mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, etwas Muskat und einer Prise Zucker abschmecken.

Schmeckt köstlich zu Rindfleisch, Fondue, Hackfleisch und vieles mehr.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

Hallo, die Mehlschwitze habe ich mit dem Sud von unserem Tafelspitz abgelöscht, ein Gedicht. LG Petra

15.11.2017 15:41
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo MrBuzZti, Du kannst die ´Sauce vormittags kochen - den Meerrettich würde ich allerdings erst am Abend frisch hinzugeben, dann, wenn Du die Sauce eh wieder erwärmen musst. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

11.12.2016 18:18
Antworten
MrBuzZti

Hallo Chefkoch-Gemeinde! Was meint ihr, kann man die Sauce vorbereiten (vormittags) und abends warmmachen?

11.12.2016 11:29
Antworten
Rumantiker

Sehr toller Geschmack. Habe um Kalorien zu sparen aber auf die Mehlschwitze verzichtet und stattdessen ein Stück Blumenkohl gekocht und püriert und damit die Soße angedickt. Hat gut funktioniert! Zudem Petersilie hinzugefügt und mit Essig abgeschmeckt. Lecker..

28.04.2015 20:00
Antworten
Sägemehl

Hi, ich habe für die Sauce anstelle der Gemüsebrühe, etwas Rinderbrühe von meinem Kochfleisch verwendet. Dein Rezept ist einfach zu machen und lecker und das auch ohne Sahne und Co. Die Sauce wird wieder gekocht!

17.01.2015 16:14
Antworten
Aquis

hallo ich gebe immer noch einen Schuss Weisswein und rahm dazu

20.02.2012 18:29
Antworten
ernan

Hi, ...und wegen des Verzichts auf die ewige Sahne besonders gut. LG ernan

04.10.2011 07:45
Antworten
indiangirl

getestet und für sehr lecker befunden !! 5 Sternchen - vor allem weil auch einfach zu machen. Man kann noch schön ein bißchen mit Schnittlauch und Petersilie würzen - lecker. LG indiangirl

09.11.2010 19:57
Antworten
susili101

Hallo, die Sauce war sehr lecker. LG

04.01.2009 13:04
Antworten