Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Sommer
Pasta
Saucen
Geflügel
Herbst
Pilze
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Puten-Sahne-Gulasch auf Bandnudeln

mit Champignons und Pfifferlingen

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 244 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 08.01.2007



Zutaten

für
500 g Putenbrust
1 Dose/n Pfifferlinge, oder entsprechend frische
500 g Champignons
¼ Liter Gemüsebrühe
½ Liter Milch
1 Becher Sahne
2 Zwiebel(n)
2 EL Paprikapulver
2 EL Tomatenmark
1 Paprikaschote(n), rote
Cayennepfeffer oder frische oder getrocknete Pepperoni
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Petersilie, getrocknete
500 g Bandnudeln
Schnittlauch, getrockneter
evtl. Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Fleisch in Streifen schneiden (nicht zu groß). Pfifferlinge gut abtropfen lassen und Sud auffangen. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln achteln. Paprika putzen und in Streifen schneiden.

Fleisch portionsweise, am besten in einer großen Auflaufform oder einem Bräter, anbraten. Dann beiseite stellen. Dann der Reihe nach die Zwiebeln, die Pilze und die Paprika kurz anbraten. Dann das Fleisch mit dem ausgetretenen Saft wieder dazugeben. Mehl über die gesamte Masse sieben, bis die ganze Oberfläche leicht bedeckt ist. Unter Wenden ca. 2 - 3 Min. anschwitzen. Paprikapulver, Salz und etwas Pfeffer und das Tomatenmark dazugeben und alles nochmal gut vermengen. Das Mehl darf nicht mehr zu sehen sein und die Masse sollte pappen; wenn nicht, nochmal Mehl nachgeben. Dann die Gemüsebrühe und Milch dazugeben und gut rühren. Den Herd auf kleinste Stufe schalten und die Sahne und etwas Petersilie dazugeben.

Das Ganze sollte jetzt mindestens 45 Min. leicht köcheln. Ggf. mit dem aufgefangenen Pilzsud, Brühe oder Wasser nochmal angießen und nicht vor Ablauf der 45 Minuten probieren. Deshalb ist es ein Gulasch und kein Geschnetzeltes. Zum Schluss nach Belieben noch mit den angegebenen Gewürzen abschmecken. Insgesamt sollte das Gulasch eine gute Stunde Zeit bekommen, damit alles gut durchzieht und sich die Flüssigkeit reduzieren kann, ohne weitere Bindemittel dazu zu geben.

Dazu passen Bandnudeln hervorragend. Ich schwenke diese zum Schluss in etwas Butter. Mein Tipp: gebt ein paar Schnittlauchröllchen dazu. Gibt meiner Meinung nach noch besonderen Pfiff. Mit Petersilie ist es auch lecker.

Das Ganze hat es zwar kalorienmäßig in sich, schmeckt aber sündhaft gut. Wer mag, kann noch etwas Creme fraiche dazu geben, schmeckt dann etwas frischer.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Haselnussblüte

Ich hab es gestern gekocht und es hat wunderbar geschmeckt. Wir haben allerdings die Pilze (angebraten) erst danach hinzugefügt wer wollte, damit jeder mitessen konnte 😂

17.09.2019 18:25
Antworten
jankafrau

Danke für dieses schöne Rezept. Haben ein Kilogramm Putenbrust genommen und da gerade Saison ist 400g frische Pfifferlinge. Alles andere blieb wie im Rezept beschrieben. Als Beilage gab es Pfifferling-Bandnudeln Zwei sehr gute Esser sind zwei Tage satt geworden. 5 * Von mir.

13.09.2019 18:46
Antworten
Dionysos1981

In der Zutatenliste fehlt das Mehl ;)

08.08.2019 12:14
Antworten
Martinabusse

Sehr lecker. Die Familie war begeistert!

28.07.2019 19:14
Antworten
uziegi

Wie bitte, kann ich ein Foto vom Handy hochladen, bin schon ganz verzweifelt??

23.07.2019 20:03
Antworten
nessa79

Hallo! Einfach klasse hat das geschmeckt :-) Das gab es heut nicht zum letzten Mal bei uns! Ist super angekommen bei meiner Familie und mir. LG Nessa

07.11.2007 16:39
Antworten
Sandysandmann

Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept, habe es gestern als Sonntagsessen gekocht und hatte noch Gäste, ist super angekommen und auch alles leer gegessen worden, sagt wohl schon alles ;-) wird es auf alle Fälle noch öfters geben. Von mir 5 Sterne. liebe Grüße Sandy

29.05.2007 21:50
Antworten
fitzelchen

Wirklich sehr lecker, allerdings hat mir etwas Säure gefehlt, deshalb habe ich noch einen großen Schuss Weisswein an das Gulasch gegeben und so hat es uns wirklich gut geschmeckt. Allerdings haben wir die Paprika weggelassen.

03.03.2007 19:39
Antworten
Sigrilila

Danke für den "Weißwein" Tipp. Das war dann super lecker

18.04.2018 20:05
Antworten
veltkampgabi

also ist wirklich lecker,habe es wohl im Backofen bei knapp 170 Grad 1 1/4 Stunden köcheln lassen, kann man natürlich kalorienmässig mit creme fraiche o.ä. noch fetter machen, uns hat es prima geschmeckt. Gabi

09.01.2007 19:59
Antworten