Auflauf
Basisrezepte
einfach
Gluten
Kinder
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quarkauflauf

einfach und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 77 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 07.01.2007 778 kcal



Zutaten

für
750 g Quark
160 g Butter
160 g Mehl
200 g Zucker
4 Ei(er)
2 Prisen Salz
Butter für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
778
Eiweiß
28,29 g
Fett
43,43 g
Kohlenhydr.
67,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einer glatten Masse verrühren. Die Quarkmasse in eine gebutterte Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 30-45 Minuten backen.

Der Quarkauflauf ist fertig, wenn die Oberseite goldbraun ist und beim Einstechen mit einem Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt.

Dazu bevorzuge ich z. B. eine einfache heiße Soße aus Wasser und Fruchtgelee oder Erdbeermarmelade.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SLeydon

Hallo, kann man das Mehl mit Kokosmehl ersetzen?

23.01.2020 20:02
Antworten
Caribito

Vielen Dank für das tolle Rezept! ☆☆☆☆☆ Ich habe allerdings nur 3 Portionen vorbereitet und somit auf 500g Quark reduziert, 100g Mehl etc. sowie 3 Eier verwendet. Demntsprechend habe ich kleinere Auflaufform verwendet. Ich bin mit der empfohlenen Backzeit sehr gut hingekommen. Den Boden der Form habe ich zuerst mit Äpfeln und Zimt belegt. Dazu noch klein geschnittene Apfelstückchen untergehoben. Es war sehr lecker!

27.04.2019 23:05
Antworten
Martina1993

Ein super leckerer Auflauf. Ich habe ihn auch mit Zimt und Zucker bestreut und ein Apfel Kompott dazu gekocht. Deshalb habe ich auf die Früchte innen verzichtet. Das nächste mal gibt es ihn mit Mandarinen Stückchen. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Liebe Grüße Martina und Andreas

09.03.2019 21:52
Antworten
nani-mausi

Gestern getestet und als sehr lecker befunden :) Ich habe noch ein paar Pfirsiche aus der Dose klein gemacht und unten in der Auflaufform verteilt. Das hat das ganze nochmal etwas saftiger gemacht. Wird’s wieder geben!

22.10.2017 13:41
Antworten
binikocht

Volltreffer! Einfach und fix in der Zubereitung und oberlecker!!! Wie viele andere, habe ich auch etwas verändert und in Osaft eingelegte Rosinen sowie Birnen (Dose) dazu getan. Den Rest habe ich einfach eingefroren, geht super! Und nach dem Auftauen haben wir den Auflauf kalt gegessen, schmeckt wie Käsekuchen. Danke für diese schöne Idee!

05.05.2017 14:05
Antworten
Bengasa

Ein super leckeres Rezept!!! Ich habe Dinkelmehl genommen und zusätzlich noch einen großzügigen Schluck Buttermilch mit reingemacht. Sehr fluffig, quarkig und saftig!

02.06.2011 22:27
Antworten
Angeljoy

Total lecker! Grad ausprobiert mit leichter Variation - etwas Kokos zum Teig dazu und die Auflaufform zuerst dick mit Apfelschnitzeln (bestreut mit Zimt und etwas Honig) belegt. Hmmm...und sehr sättigend.

18.05.2011 20:29
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, dein Auflauf ist sehr lecker gewesen. Ich hatte noch kleingeschnittene Apfelstückchen unten drin, die mit Zimt/Zucker bestreut waren. Was mir sehr dazu gefallen hat. Ein schönes Rezept und es ist auch noch schnell gemacht. Ein Foto ist schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

21.02.2011 23:58
Antworten
otti64

Dem Erfinder des Rezeptes gebührt ein Orden. Ich habe nun die glutenfreie Variante mit 60 g Sojamehl, 50 g Maismehl und 50 g Kartoffelmehl ausprobiert. Das Ergebnis seht ihr auf den Fotos. Den Vorschlag mit den Äpfeln habe ich aufgegriffen und auch noch Rosinen hinzugefügt. Zudem habe ich den Auflauf, weil ja bald Weihnachten ist, mit ein wenig Zimtzucker bestreut und dazu eine Vanillesauce aus etwas mehr als 1/2 Vollmilch, 1 Ei, 1 Päckchen Bio-Vanillezucker, 2 EL Fruchtzucker, 1 TL Kartoffelmehl und 1 Vanillemark gekocht. Am liebsten hätten meine Tochter und ich gleich alles aufgegessen, aber leider macht der Auflauf sehr schnell satt. Trotzdem: Das Rezept ist der Hammer! Guten Appetit wünscht Otti64

14.11.2010 12:23
Antworten
bross

Es schmeckt bestimmt auch total lecker wenn man etwas klein geschnittenes Obst, wie z.B. Äpfel, Aprikosen oder Kirschen in die Quarkmasse gibt. LG! bross

08.01.2007 19:14
Antworten