Dinkelkuchen


Rezept speichern  Speichern

einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 07.01.2007 4136 kcal



Zutaten

für
230 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
4 Ei(er)
100 g Speisestärke
2 TL Backpulver
200 g Mehl (Dinkelmehl)
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
4136
Eiweiß
53,09 g
Fett
241,50 g
Kohlenhydr.
437,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Butter, den Zucker und die Eier in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Dann nach und nach die Speisestärke, das Backpulver und das Mehl unterrühren. Den Teig in eine gefettete Kastenform streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft ca. 50 Min. backen.

Tipp: Mit Zuckerguss oder Kuvertüre bestreichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

laudia77

Ich habe nach dem Rezept den Geburtstagskuchen für meinen Sohn gebacken, weil seine beste Freundin kein Weizenmehl haben darf. Einzige Änderung - ich habe die Butter durch Öl ersetzt (200 ml Sonnenblumenöl), da sie keinerlei Kuhmilchprodukte essen darf. Ich habe eine Kastenform genommen, da wir zum Feuerwehrgeburtstag natürlich einen passenden Kuchen brauchten. Und was soll ich sagen?! Kinder sind sehr ehrliche Esser und acht 4jährige fanden den Kuchen megalecker! Vielen Dank für das tolle Rezept, ich werde den Kuchen garantiert öfter (dann mit Butter) backen.

04.11.2016 22:18
Antworten
TanjaKroll

Kann man den Kuchen auch ohne Zucker backen? Sprich mit Agavendicksaft oder ähnlichem? Grüße Tanja

01.10.2016 21:33
Antworten
Arwensstern

Möchte zu Ostern ein Eierlikörkuchen machen jedoch aus Dinkelmehl backen. Hat das schon einer probiert?

23.03.2016 11:19
Antworten
hasennase

Das war mein erster Dinkelkuchen und er ist wirklich super geworden. Nicht trocken. Man schmeckt auch nicht, das er mit Dinkel gebacken wurde. Wirklich toll!!!

15.09.2014 11:49
Antworten
LuziZiri

Der Kuchen ist gerade im Ofen. Habe ihn aber etwas abgewandelt. Habe 100 Gramm Traubenzucker und 100 Gramm normalen Haushaltszucker genommen und anstatt Backpulver Weinsteinbackpulver. Bin mal gespannt ob es was wird. Die Zubereitung war sehr schnell was mir immer sehr wichtig ist. Wie gesagt... bin gespannt. :)

17.06.2014 15:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich habe den Kuchen gebacken und verschenkt. Dann kam der Anruf: "Der Kuchen ist absolute Spitze!" :o) Jetzt werde ich ihn auch für uns backen;o) und freu mich schon richtig drauf! Die Zubereitung geht einfach und schnell, man kann ihn auch mal "so nebenbei" machen! Solche Rezepte suche ich immer! Danke! weidibu

21.03.2010 07:29
Antworten
Joannya02

Sehr gut habe noch Mandarinen und Haselnüsse mitrein gegeben! lecker,Locker und weg! lg Yvonne

24.02.2010 16:59
Antworten
labell

Hallo, mhhhhhhhhh der ist sooo lecker und locker!Da kann ich nur 5* geben. Gruß Labell

20.02.2009 11:33
Antworten
mailkaty

Hallo, ich habe den Teig heute probiert in gleich drei Varianten: - einmal mit Smarties (siehe Foto) für meinen Sohn, ging weg wie warme Semmeln ;-) - einmal mit kandierten Früchten beigesetzt und Orangenaroma (Englischer Kuchen) - einmal mit Haselnüssen Allesamt haben gut geklappt und waren sehr lecker! Ein super Rezept!!! Danke! Katy

08.01.2009 18:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo saydinog, habe den Dinkelkuchen gebacken und er ist absolut lecker geworden. Ich habe Butter genommen und man hat den Geschmack total rausgeschmeckt, einfach ein Traum.... Danke für das Rezept. Liebe Grüße

25.11.2007 19:06
Antworten