Vegetarisch
Europa
Geheimrezept
Gemüse
Halloween
Hauptspeise
Herbst
Italien
Käse
Nudeln
Winter
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbisgnocchi

Italienischer Klassiker auf neue Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.01.2007 395 kcal



Zutaten

für
1,2 kg Kürbis(se) (Hokkaido)
200 g Mehl
2 Eigelb
120 g Parmesan, frisch gerieben
Salz und Pfeffer
Muskat
Parmesan, frisch gehobelt
Butter, heiße

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 16 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 16 Stunden 30 Minuten
Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Kürbis waschen, in sechs Spalten schneiden und entkernen. Auf ein Backblech legen und im heißen Backofen (Mitte, Umluft 180°C) ca. 35-40 Min. backen. Herausnehmen und fein pürieren.

In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.

Das warme Kürbismus mit dem Mehl, dem Eigelb, dem Parmesan, Salz, Pfeffer und Muskat mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig mit zwei Teelöffeln Gnocchi ausstechen und formen. Ins siedende Wasser gleiten lassen und bei schwacher Hitze ca. 10 Min. ziehen lassen bis die Gnocchi an die Oberfläche steigen. Mit dem Schaumlöffel herausheben und heiß servieren.

Am besten schmecken Sie mit heißer Butter übergossen und mit frischen Parmesanspänen bestreut.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Freut mich, dass es geschmeckt hat. Vielen Dank für das Bild - werde das Rezept das nächste Mal auch mit Chili ausprobieren ;-).

23.11.2007 15:33
Antworten
eorann

Hallo! Ich hab die Gnocchi (bei mir wurden sie etwas größer) zu einem Geflügelragout serviert. Habe sie noch etwas schärfer gemacht mit etwas Chili, passte super zum Kürbisgeschmack. Danke für das tolle Rezept, gibt es sicher wieder! lg, eorann

16.11.2007 18:55
Antworten
Habanera_Chocolate

Hallo, ich habe dieses Rezept am Wochenende ausprobiert. Da ich mich zuerst genau ans Rezept gehalten habe, ist das nichts geworden. Der Teig war viel zu dünn, von formbar leider keine Rede. Ich habe es dann mit etwas mehr Mehl versucht und dann eine Art Spätzleteig bekommen, mehr Mehl wollte ich nicht dazu tun weil es sonst ja nur noch nach Mehl schmeckt. Beim nächsten Mal werde ich entweder weniger Kürbis verwenden oder eine Kartoffel zum Teig geben für die Bindung. Alles in allem war es aber geschmacklich sehr gut ! LieGrü Christina

22.10.2007 09:29
Antworten