Die schnellsten Brötchen der Welt


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (1.092 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.01.2007 3591 kcal



Zutaten

für
1 Würfel Hefe
1 EL Honig
600 ml Wasser
1 EL Salz
1 kg Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
3591
Eiweiß
113,04 g
Fett
10,63 g
Kohlenhydr.
739,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Hefe mit dem Honig "vermatschen",dadurch wird die Hefe flüssig. Wasser zugießen und das Salz einstreuen. Unter ständigem Rühren das Mehl nach und nach zugeben.

Jetzt werden kleine Brötchen daraus geformt.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und in den kalten Ofen geben bei ca. 200°.
Die Backzeit beträgt ca. 25-30 min.

Das Rezept reicht für ein Blech Brötchen.

Man kann auch den Teig als Pizzateig nehmen, dann reicht es für 2 Bleche.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Charlexa

Sehr schönes und einfaches Rezept Danke dir dafür Ist auch gut wandelbar

08.05.2021 10:11
Antworten
beatricelindner

Ich habe den Teig gehen lassen und sie sind perfekt. Habe noch Sesam drauf gegeben. Foto folgt

06.05.2021 21:35
Antworten
Debbie-Unbreakable

Ich fande die Brötchen extrem fest und hefelastig da die Hefe nicht gehen muss. Fand ich sehr schade. Ansonsten lecker.

25.04.2021 13:42
Antworten
Skywalkerin1986

Guten Morgen, wirklich ein ganz tolles, schnelles und einfaches Rezept. Ich habe sie jetzt schon oft gemacht und bekomme meistens 16 Brötchen aus dem Teig. Einen Teil des Wassers ersetze ich öfter durch Bier, dadurch werden sie geschmacklich nochmal etwas "heftiger". Sie sind schön schwer und sehr sättigend. Einfach köstlich! Danke für das tolle Rezept.

18.04.2021 08:35
Antworten
DeLoessian

Ich hab diese Brötchen nun in verschiedenen Varianten gebacken mit unterschiedlichen Gehzeiten.Bei Vollkornanteil etwas mehr Wasser dazu geben. Ohne Gehen sind sie sehr kompakt aber geschmacklich trotzdem toll. Mit einer halben Stunde gehen werden sie schön locker. Ich hab für mich die beste Methode gefunden: Hefe im eher etwas wärmeren Wasser auflösen, den Teig mit der Maschine gut 3-5 Minuten kneten lassen und dann ab unter die Dusche. Dann sind knapp 15 Minuten um, Brötchen formen und ab in den kalten Ofen mit ner Schale heissem Wasser. Vielen lieben Dank für das Rezept! PS: mit der Hälfte der Menge bekomme ich 6 relativ große Brötchen heraus, was für uns ausreicht.

14.04.2021 09:04
Antworten
Gerkele

Boah sind die lecker!!! Die erinnern mich stark an Bäckerbrötchen. Sowohl im Duft als auch im Geschmack. Und sind soooooo schnell gemacht. Genau das richtige für tolle Frühstücksbrötchen. Ich schleiche schon seit zwei drei Tagen um das Rezept rum, auf das ich zufällig gestoßen bin und überlegt ob das wohl was für uns wäre. Heute habe ich sie spontan gebacken, weil ich Hefe da hatte die verarbeitet werden wollte. Göga und ich waren begeistert. Einzig die Optik gefällt mir nicht so gut. Aber das lässt sich lösen wenn man will. Tausend Dank für das tolle Rezept! LG, Gerkele

30.01.2007 21:33
Antworten
christine5

Hallo, ein Schnellrezept, das auf anhieb gelingt. Damit die Brötchen schön aufgehen, habe ich ein Töpfchen Wasser in den Ofen gestellt. Das schöne ist, die Brötchen schmecken gar nicht "hefig", wie sonst oft bei Brötchen. Danke fürs Rezept LG Christine

25.01.2007 18:59
Antworten
esra4

Hallo, habe die Brötchen gebacken und einige mit Kürbiskerne versehen und einige mit Rosinen, war gut LG Sabine

20.01.2007 14:12
Antworten
ansch45

Hallo keks02, ich habe heute Deine schnellen Brötchen gebacken. Bilder dazu sind unterwegs. Vielen Dank für dieses Rezept. Die Menge war für zwei Backbleche. Allerdings ist die zweite Ladung durch die Wartezeit und den warmen Backofen mehr aufgegangen als die erste, was mir persönlich besser gefällt. Beim nächsten Mal werde ich die ersten Brötchen auch ein wenig auf dem Blech aufgehen lassen. LG Antje

11.01.2007 11:17
Antworten
Benesch

Hallo keks02, ich habe die "schnellen" Brötchen gebacken. Da ich nicht so sehr viele benötige, habe ich nur die halbe Teigmasse hergestellt. Auf die Brötchen habe ich noch Kürbiskerne gegeben. Vielen Dank! Liebe Grüße Silvia

08.01.2007 16:25
Antworten