Auflauf
Deutschland
Europa
Festlich
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargel mit Mozzarella - Schinken - Päckchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 21.06.2002 550 kcal



Zutaten

für
500 g Spargel, weißer
500 g Spargel, grüner
50 g Butter
1 TL Zucker
½ Bund Salbei
400 g Mozzarella
Pfeffer
6 Scheibe/n Parmaschinken, dünn
1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Spargel abbrausen. Weißen komplett, beim grünen das untere Drittel schälen. Weiße Stangen ca. 12 Min., grüne ca. 8 Min. in Salzwasser mit 1 TL Butter und Zucker garen. Herausheben, abtropfen lassen, in eine gefettete Auflaufform geben.

Ofen auf 250 Grad vorheizen. Salbei abbrausen, trocken schütteln, 12 Blättchen abzupfen. Mozzarella in 12 Scheiben teilen, mit je 1 Salbeiblatt belegen. Schinken längs halbieren, um je 1 Käsescheibe wickeln. Päckchen auf den Spargel setzen.

Überbacken, bis der Käse zu schmelzen beginnt. Etwas Salbei hacken, in der restlichen Butter anbräunen. Mit Zitronensaft abschmecken, über den Spargel geben. Anrichten, mit übrigem Salbei garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chrissie1973

Sensationelles Rezept!! Hatte ich vor längerer Zeit mal bei einer Freundin gegessen und seitdem war ich auf der Suche nach diesem Rezept - die Freundin wollte es seinerzeit nicht rausrücken... Ganz lieben Dank fürs Einstellen, auch wenn die Spargelzeit vorbei ist, nun bin ich gewappnet für das nächste Jahr! ;-)

04.07.2011 13:12
Antworten
AnnKatrin

Hallo, ich hab mal die Variante von Kochdrachenmaus probiert und kann nur sagen: es war sooooo lecker ..... Die grünen Spargelstangen passen meiner Meinung nach sogar besser als die weissen. Die Soße habe ich noch mit etwas Spargelsud verfeinert, da sie mir sonst zu sauer war. Dazu gab es Salzkartoffeln. LG annkatrin

15.06.2008 19:36
Antworten
marialma

Schade, Spargelzeit ist jetzt vorbei, ob man das auch mit brokkoli oder ähnlichem kochen könnte? Hat das schon mal jemand probiert? Ich werds demnächst mal versuchen und mich dann auf jeden fall nochmal rückmelden!

13.07.2005 11:18
Antworten
oblina

Spitze!! Das Rezept ist sogar bei meinem Freund UND meinem Sohn gut angekommen.... obwohl die beiden sonst überhaupt keinen Spargel mögen!! Die Zusammenstellung der Zutaten ist wirklich genial, ich schließe mich voll andere01 an. Danke!! LG oblina

21.06.2005 18:47
Antworten
charly100

Hallo, hab´s ausprobiert und wir sind begeistert. Wird es bei uns noch öfter geben. Danke Viele Grüße charly100

16.06.2005 08:23
Antworten
etikette

Hallo! ein Spargelgericht ohnen Tonnen von Butter und Eigelb, prima. Hab mal wass ähnliche ausprobiert, wo der Spargel in Kochschinken gewickelt wurde und dann in einer Auflaufform mit einer Sahnesauce und Parmesan überbacken wird. Auch lecker. Das Rezept hier wird auf jedenfall ausprobiert.

24.05.2005 09:53
Antworten
Melusine1

So, am Samstag abend kam das Gericht bei uns auf den Tisch - es war genauso köstlich wie ich es mir vorgestellt hatte. Vielen Dank fürs Rezept! Liebe Grüße, Melusine1

23.05.2005 08:14
Antworten
bausti

Moin, nach gut 2-5 Min ist der Käse geschmolzen. Die obere Variante habe ich ausprobiert. Schmeckt sehr gut. Mache ich öfters. Die mächste Variante ist Sonntag dran. Glg Anne

20.05.2005 09:29
Antworten
Kochdrachenmaus

Hab hier noch eine feine Variante zu diesem Rezept: Je drei weiße und grüne Spargelstangen mit Schinken umwickeln und in eine Auflaufform geben. Salbeiblätter grob hacken und über die Pächchen streuen (eher wenig als zuviel). Mit Mozzarella belegen und backen. Nach dem Backen mit frischem Pfeffer bestreuen. Dazu schmeckt alles, von Pellkartoffeln über Lammsteak. LG Kochdrachenmaus

19.05.2005 14:57
Antworten
Melusine1

Klingt köstlich ... aber wie erkenne ich beim "eingepackten" Käse, wann er geschmolzen ist? Gibt es eine ca. Zeitangabe zum Überbacken? Parmaschinken sollte doch auch nicht allzu lange, sonst trocknet er aus. Wie dem auch sei, am Wochenende bin ich dabei (mit dem Ausprobieren des Rezeptes). Liebe Grüße und schönen Tag, Melusine1

18.05.2005 08:04
Antworten