Rote Inge


Rezept speichern  Speichern

Dessert mit Himbeeren

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (116 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 05.01.2007 311 kcal



Zutaten

für
300 g Himbeeren (TK) nicht aufgetaut
150 g Baiser, grob zerbröckelt
400 ml Schlagsahne, gesüßt und steif geschlagen

Nährwerte pro Portion

kcal
311
Eiweiß
3,62 g
Fett
21,31 g
Kohlenhydr.
25,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
In eine große Schüssel (am besten aus Glas wegen der schönen Optik des Desserts) die Hälfte der Himbeeren geben, darauf kommt die Hälfte der Baiser, darauf die Hälfte der Sahne. Das Schichten mit der 2. Hälfte der Zutaten wiederholen.

Tipp: Nach Belieben dekorieren, z.B. mit Schokoblättchen.
Entweder 2 - 3 Stunden vor dem Servieren zubereiten und bei Zimmertemperatur durchziehen lassen oder 6 - 8 Stunden vorher vorbereiten und dann im Kühlschrank ziehen lassen.

Schmeckt köstlich, auch wenn die Himbeeren noch ein kleines bisschen gefroren sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Herdnixe28

Habe zur Schlagsahne noch Mascarpone, Vanillemark und etwas Limettensaft zugefügt. Das Dessert sackt dadurch nach 5 Stunden nach unten, ist aber megalecker. LG Herdnixe

22.02.2020 23:03
Antworten
Haubndaucher

Servus. Frei nach Mr. Spock. Faszinierend. Dieses Dessert ist faszinierend. Sehr empfehlenswert. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

28.09.2019 18:05
Antworten
ekiehreyeb

Sehr lecker! Habe die Sahne zur Hälfte durch Joghurt ersetzt. Auch sehr lecker.

30.04.2019 16:08
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Sehr sehr lecker!!!! Danke für das Rezept, LG Bine

18.05.2018 15:03
Antworten
trekneb

Hallo, habe das Rezept heute ausprobiert, echt super! Geht total schnell und schmeckt echt göttlich!!! Das nenne ich "perfekt"! Ein Bild habe ich hochgeladen! Vielen Dank für das schöne Rezept. LG Inge

22.02.2018 17:16
Antworten
linguine

Hallo, wir hatten gestern dieses Dessert als Krönung nach der Weihnachtsgans! War das Lecker!!! Danke für dieses Super Rezept! Werde ich noch mal an Sylvester machen! :-) LG Lin

26.12.2007 14:45
Antworten
Nena108

Hallo Lin, das freut mich, geht mir auch immer wieder so. Und es passt, dass Du mich heute wieder auf die Idee bringst, ich könnte das eigentlich auch an Sylvester machen.... Praktisch, wenn einen jemand auf die eigenen Rezepte aufmerksam macht! :-)) LG Nena

27.12.2007 23:16
Antworten
koch2oma

Hallo Nena, wir lieben dieses Dessert auch sehr, es macht nachgerade süchtig. Aber wir fangen unten mit den zerbröckelten Baisers an, schichten dann die noch tiefgefrorenen Himbeeren drauf und dann die nicht steif, sondern nur luftig geschlagene Sahne (sie soll noch fließfähig sein) und dann wieder Baisers usw. Auch rühren wir nicht um. Nach ziemlich exakt 2 Stunden im Kühlschrank hat man eine Art Halbgefrorenes - die Himbeeren sind (fast) aufgetaut und die Sahne leicht gefroren - hmmmmm. Den Schnaps brauchts dann eigentlich gar nicht mehr. Grüßle von Kochoma

08.05.2007 16:41
Antworten
Nena108

Hallo Kochoma, ja, da hast Du Recht, ist immer wieder köstlich und macht so gut wie keine Arbeit... Wir rühren da auch nie um. Je nach Schüssel mache ich je eine oder zwei Schichten, besonders mit den Baisers bin ich großzügig, damit nach dem Durchziehen auch noch welche davon wiederzufinden sind, die noch nicht aufgeweicht sind. LG Nena

10.05.2007 17:50
Antworten
Steingärtnerin

Also, ich zerbrösel auch die Himbeeren grob und dann vermische ich alles miteinander. So kühlt auch die Schlagsahne gut durch, bzw. ist teilweise angefroren. Ach, und wenn keine Kids zum Essen dabei sind, dann kommt noch etwas Himbeergeist über die Himbeeren. Einfach nur köstlich!

07.01.2007 07:39
Antworten