einfach
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Lamm oder Ziege
Party
Schnell
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gyros – Wraps

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 04.01.2007 298 kcal



Zutaten

für
8 EL saure Sahne
2 Ei(er)
7 EL Mehl
200 ml Wasser
200 g Filet(s) vom Lamm
Gewürzmischung für Gyros
1 EL Olivenöl
½ Salatgurke(n)
2 Tomate(n)
Butterschmalz

Nährwerte pro Portion

kcal
298
Eiweiß
20,69 g
Fett
14,59 g
Kohlenhydr.
20,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
4 EL saure Sahne, 2 Eier sowie das Mehl mit dem Wasser verrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen.
Das Fleisch in Streifen schneiden und mit dem Salz und dem Gyrosgewürz würzen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin ca. 5 Minuten braten.
Die Salatgurke klein würfeln, die Tomaten ebenfalls.
Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und aus dem Teig darin vier Wraps ausbacken lassen.
Die Wraps mit der sauren Sahne bestreichen und mit dem Fleisch, den Gurken sowie den Tomaten belegen. Die Wraps dann aufrollen und fertig ist es.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

philani

Schmeckt superlecker und geht ganz schnell.Haben die faule Variante gemacht und fertigen Zaziki gekuft und auf die Wraps geschmiert und haben Rindergyros gekauft hat echt toll geschmeckt und wird es öfters geben.

30.01.2016 15:58
Antworten
nicnienchen

Hallo also als Wrap würde ich das nicht bezeichnen. Habe es gerade nachgekocht und mich ans Rezept gehalten (außer daß ich noch etwas Salz dazu gegeben habe) . Das Ergebnis war eindeutig ein Pfannkuchen! Pfannkuchen essen wir zwar auch gerne, aber dann doch lieber mit Zimt und Zucker :-))

06.01.2013 16:06
Antworten
tweetie112

Hallo feuermohn , diese Wraps gab es heute Abend bei uns und alle waren begeistert, neben dem Gyros gab es noch Kräuter-Frischkäse, Tomaten,Mais, Champions, Eisbergsalat und Raspelkäse als Auswahl zum Belegen. Wir haben uns alle die Bäuche vollgeschlagen:-) Vielen Dank für das Rezept .LG tweetie112

30.09.2011 19:27
Antworten
crunch

Wahrscheinlich ist es kein ORIGINAL Wrap Rezept, aaaber es war seeehr lecker ... :-) !!! Habe es auch genauso gemacht wie beschrieben, nur habe ich den Teig mit Salz gewürzt und beim Fleisch auch noch die Tomaten mit dazu angebraten.... War wirklich herrlich und es kommt bei uns bestimmt mal wieder auf den Tisch *zwinker* LG crunch

06.10.2008 13:51
Antworten
Sternl

Hallöchen, ich mache das so ähnlich, allerdings nehme ich keine saure Sahne sondern selbstgemachten Tzaziki. Sehr schönes Sommerrezept. LG Michèle

16.07.2007 16:20
Antworten