Rumänische Fleischklößchensuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Originalname: Tschorbe de Perisoare

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.01.2007



Zutaten

für
1 Tomate(n), enthäutet, gewürfelt
1 Paprikaschote(n), entkernt, gewürfelt
2 Karotte(n), geschält; 1 in Scheiben, 1 fein geraspelt
1 Kohlrabi
1 kl. Dose/n Sauerkraut
1 Blatt Liebstöckel, gehackt
250 g Hackfleisch
1 Ei(er)
3 Handvoll Reis
1 Zwiebel(n), schälen, fein hacken
Salz und Pfeffer
Petersilie, gehackte
1 Becher Schmand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die fein geraspelte Karotte in ganz wenig Öl leicht anbraten - das gibt der Suppe eine schöne Farbe und ein besonderes Aroma.

Das vorbereitete Gemüse, das Sauerkraut, Liebstöckel und Sellerieblätter dazu geben. 2 TL Salz darüber streuen und mit kalten Wasser auffüllen, das Gemüse muss etwa 2-fingerbreit bedeckt sein. Zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit Hackfleisch, Zwiebel, Ei, Reis, Salz, Pfeffer vermischen und kleine Bällchen formen. Diese Bällchen direkt in das Gemüse setzen.

Alles bei geschlossenem Deckel leicht kochen, bis es gar und gut durchgezogen ist (ca. 45-60 Min.). Zwischendurch nach Bedarf abschäumen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit gehackter Petersilie bestreuen.

Der säuerliche Geschmack ist eindeutig erwünscht (rumänische Tschorben sind sogenannte 'saure Suppen'!), wer mag, kann noch ein wenig mit Essig nachsäuern.

Sehr lecker: 1 Klecks Schmand auf die servierte Suppe!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, heute gab es diese feine Suppe. Ich habe Rindergehacktes genommen. Statt Kohlrabi kam eine Zucchini in die Suppe, und anstelle von Sauerkraut habe ich Sauerkraut-Saft genommen. Eine Handvoll TK-Erbsen kam auch noch dazu. Superlecker und gesund! Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast1

26.01.2022 11:42
Antworten
Backelyn

Freut mich , dass die Suppe geschmeckt hat. Das Rezept ist, wie so oft, nur das Grundgerüst und jede/r Köchin/Koch kann nach Lust und Geschmack abwandeln. :-)

28.01.2022 20:05
Antworten
Eissternchen72

Genau nach Rezept gekocht. Sehr sehr lecker.

08.01.2019 18:25
Antworten
cookingsue

Sehr lecker

06.05.2018 13:28
Antworten
patze123

Hallo! Wird der Reis zuvor gegart oder kommt er roh in die Klößchen?

07.01.2016 16:14
Antworten
patze123

Danke ... dann versuche ich mal mein Glück :-)

07.01.2016 20:45
Antworten
Backelyn

Es freut mich sehr, dass die Suppe euch und euren "Mitessern" gut geschmeckt hat! :-)

04.05.2011 18:42
Antworten
mikimona

Superlecker !!! Gibt´s bei uns jetzt öfter. Selbst der Gatte is(s)t begeistert, und der ist in Sachen Suppen/Eintopf immer etwas "heikel" :-) LG Mona

04.05.2011 12:55
Antworten
die_elke

Vielen Dank für dein tolles Rezept! Ich hab die Suppe für eine rumänische Freundin mit kulinarischem Heimweh gekocht und sie war richtig begeistert! Liebe Grüße, Elke

28.06.2010 19:34
Antworten
die_elke

PS: Mir hat die Suppe auch sehr, sehr gut geschmeckt ;)

28.06.2010 19:35
Antworten