Grüner Spargel im Schinken - Kartoffelmantel


Rezept speichern  Speichern

überbacken mit Bärlauch - Crème fraîche

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (63 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 04.01.2007



Zutaten

für
1 kg Spargel, grüner
10 Scheibe/n Schinken, gekochter Hinterschinken
150 g Gorgonzola Dolce
175 g Kartoffel(n), gekochte
50 g Sahne
50 g Crème fraîche
2 Eigelb
Bärlauch
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die holzigen Spargelenden abschneiden und das untere Drittel des Spargels schälen. In kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, danach in Eiswasser abschrecken. Herausnehmen und auf einem Tuch trocknen.

Die Kartoffeln durch eine Presse geben, mit der Sahne mischen, Gorgonzola zugeben und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Schinkenscheiben halbieren, mit der Kartoffelmasse bestreichen, den Spargel (entsprechend aufgeteilt) auflegen, sodass die Spitzen herausschauen, dann einrollen und in eine Gratinform legen. Crème fraîche mit dem Eigelb mischen, etwas frischen, geschnittenen Bärlauch zugeben und über die Spargelröllchen gießen.

Im Backofen bei ca. 200 Grad 15 Minuten überbacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christina113

Sehr lecker

05.06.2021 19:41
Antworten
dirkfenske

Finde ich auch ;-)

09.07.2021 07:09
Antworten
Eistee

Hallo, ich habe das Rezept auch ausprobiert. Es war eine sehr interessante Variante. Erinnerte ein bisschen an spanische Tortilla. Vielen Dank für das Rezept.

21.05.2021 16:34
Antworten
Angel001

Habe heute das Rezept gemacht. Habe anstatt Kartoffeln den Spargel roh in eine Scheibe Kochschinken und Gaudakäse gewickelt .Habe Mascarpone Gorgonzola genommen und mich ansonsten an das Rezept gehalten. War supper lecker . Ach ja das ganze im vorgeheizten Backofen 30 Minuten.

05.05.2021 20:58
Antworten
dirkfenske

Schön, dass es geschmeckt hat.

06.05.2021 11:49
Antworten
Ling444

Wow, einfach ein geniales Rezept. Mein Freund ich und waren begeistert. Die Spargeln waren wunderbar knackig und der Gorgonzola rundete das Gericht perfekt ab. Das werde ich bestimmt nicht zum letzten mal gekocht haben!

26.04.2010 08:19
Antworten
pisicuta

Es hat gut geschmeckt. Nächstes Mal werde ich wirklich Gorgonzola nehmen aber mit Parmesan war auch sehr gut. Statt Bärlauch habe ich getrockneten Oregano genommen, das passte leider nicht so gut.

20.10.2007 13:10
Antworten
elilith

Mahlzeit und Hallo, hab dein Rezept heute zum Mittagessen nachgekocht. Zunächst einmal ein großes Lob für die gut gelungenen Fotos. Ich entscheide häufig anhand der Fotos welches Gericht ich ausprobiere und deine Bilder haben mir richtig Lust gemacht das Rezept nachzukochen. Deine Rezeptbeschreibung ist gut verständlich. Die Angaben (Mengen, Zeit) stimmen größten Teils. Der Spargel bleibt auch bei 15 Min./200°C noch schön bissfest. Nur für die Soße brauchte ich mehr als 50g Créme fraiche und zwei Eigelb um alle Spargelpäckchen zu bedecken. Was den Gorgonzola in deinem Rezept angeht waren wir geteilter Meinung. Für mich ist der starke Geschmack des Gorgonzolas zu dominant. Der Geschmack von Spargel und Schinken geht für mich leider zu sehr verloren. Meinem Freund als absolutem Gorgonzola-Fan hat es jedoch genau deswegen sehr gut geschmeckt. Fazit: Ob man nun Gorgonzola-Liebhaber ist oder nicht, dein Rezept ist meiner Meinung nach eine schöne Spargelvariante, die es sich lohnt auszuprobieren. Viele Grüße, Jana

09.05.2007 15:31
Antworten
dirkfenske

Hallo, danke für das Lob zu den Fotos :-)) Gorgonzola mag halt nicht jeder. Ich verwende daher gerne den Dolce, der ist cremiger und etwas weniger würzig/aromatisch. Da der grüne Spargel etwas "herber" als weißer ist, geht Gorgonzola eigentlich schon in Ordnung. Gruß Dirk

09.05.2007 18:28
Antworten
GourmetKathi

ich habe das rezept ausprobiert und muss sagen, dass mir der gorgonzolageschmack im vergleich zum spargel doch etwas zu dominant war. ich werde das rezept vielleicht mal mit einem anderen käse ausprobieren! ansonsten ein tolles rezept! glg

16.06.2010 21:32
Antworten