Asien
China
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Meeresfrüchte
Nudeln
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


China Experiment

chinesische Gemüsepfanne mit Krabben und Kokosmilch

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.01.2007



Zutaten

für
1 kleiner Fenchel
½ kleiner Chinakohl
1 kleine Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
5 EL Öl (Sesamöl)
100 g Krabben
2 TL Currypaste, grün
1 TL Ingwer, geriebener frischer
½ Dose/n Kokosmilch
Salz und Pfeffer
100 g chinesische Eiernudeln (Mie Nudeln)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mie-Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten und beiseite stellen.

Das Sesamöl in einem Wok erhitzen. Die Zwiebel, den Fenchel und den Chinakohl halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch in kleine Scheiben schneiden. Nacheinander die Zwiebel, den Knoblauch, den Fenchel und den Chinakohl in dem Sesamöl anbraten. Wenn das Gemüse leicht angebraten ist, den Ingwer und die grüne Currypaste beigeben und kurz mitschwitzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann die Krabben und die Mie-Nudeln dazugeben und alles miteinander vermischen. Zum Schluss die Kokosmilch darüber gießen und nochmals erhitzen (nicht mehr kochen).

Wie der Name schon sagt, war die Zubereitung dieses Gerichtes ein Experiment mit allem was der Kühlschrank hergab. Uns hat es geschmeckt!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

primula2

Hallo, das hat es heute Abend gegeben. Wir sind rundrum satt. Ich habe das Originalrezept ohne Änderung gemacht, sehr schmackhaft. LG Primula

15.12.2008 19:53
Antworten
viechdoc

Hallo andy_esther , Experiment geglückt ! Sehr lecker . Wir haben bissl modifiziert , den Fenchel weggelassen , den mag keiner , und zusätzlich mit Fischsauce und Austernsauce gewürzt. Tolles Rezept ! Danke sagt der viechdoc

21.01.2007 16:31
Antworten