Apfelküchlein mit Zimtzucker


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (114 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.01.2007 345 kcal



Zutaten

für
140 g Mehl
100 ml Milch
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
etwas Mineralwasser
3 Äpfel, säuerliche, z. B. Boskoop
50 g Zucker
Zimt
Butterschmalz

Nährwerte pro Portion

kcal
345
Eiweiß
8,42 g
Fett
10,32 g
Kohlenhydr.
55,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Mehl nach und nach mit der Milch verrühren. Eier, Salz und Vanillezucker hinzufügen, alles verquirlen. Den Teig 15 Minuten quellen lassen, dann einen Schuss Mineralwasser dazugeben.

Die Äpfel waschen, mit einem Ausstecher das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in dickere Scheiben schneiden.

Zucker und Zimt mischen.

Reichlich Butterschmalz in einer Pfanne zum Sieden bringen. Nach und nach die Apfelringe durch den Ausbackteig ziehen, in das heiße Fett legen und von beiden Seiten goldbraun backen. Die Apfelküchlein auf Küchenpapier abtropfen lassen und noch heiß mit Zimtzucker bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JoergRalfHempel

Rezept ist mit den Mengenangaben genau richtig.

10.12.2022 15:02
Antworten
Superkoch-kathimaus

Habe 5 Sterne gegeben, Gruß Kathi

07.12.2022 19:30
Antworten
Superkoch-kathimaus

Nachdem wir beim letzten auswärtsessen 12€ für 3 apfelküchlein mit paar Blaubeeren und einer Kugel Vanilleeis bezahlt haben, habe ich beschlossen die Teile selber auszuprobieren. Und ich muss sagen, mit diesem Rezept ist es mir echt gut gelungen. Kiddis waren sehr Happy und die apfelküchlein mache ich jetzt öfter, Danke für das Rezept, LG Kathi

07.12.2022 19:29
Antworten
v7jndj6c9t

Mein "Mo" ist ein echter Franke und deswegen arbeite ich mich jetzt Stück für Stück durch die fränkische Küche! Der Vergleichswert waren hier die Apfelküchlein seiner Großmutter - das Rezept konnte mithalten! Es hat ihm sehr gut geschmeckt! Dazu gabs, wie bei der Oma auch immer, Vanillesauce. Ich bin also überaus zufrieden! LG!

18.05.2022 09:58
Antworten
Moplo1000

Sehr lecker... habe einen Teil des Mehls durch Dinkelvollkornmehl ersetzt und zum Schluß nur wenig Puderzucker drüber gesiebt. Die angegebene Menge für 4 Portionen hat aber nur für 1 Erwachsenen und 2 Kinder gereicht .

10.10.2021 13:43
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo, wie kommt denn die Ruhezeit von 1 Stunde zustande? Gruß der SchmackoFatz3

04.01.2013 11:22
Antworten
daHirsch

Ich trenne jeweils die Eier, und gebe das Eiweiss geschlagen dazu. Das macht den Teig luftiger. Ansonsten machen wir die Küchlein genau so...

04.01.2013 09:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Lecker, lecker.... Gerade gemacht, als Dessert gut angekommen. Gruß, die Hundemami.

02.01.2013 19:38
Antworten
knissikoch

Hallo, ich backe diese Dinger schon seit ich denken kann. Auch wenn die Kinder schon lange aus dem Hause sind, wird oft gefragt " Mama, kann Du sie mal wieder backen?" LG Viola!

21.10.2012 18:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Genau so sollten Apfelküchlein schmecken.. echt lecker.. Leider habe ich diesemal kein Bild gemacht aber es wird auf jedenfall ein nächsten mal geben dann stell ich auch ein Bild rein. Danke fürs leckere Rezept

10.10.2009 10:27
Antworten