Vegetarisch
Backen
Basisrezepte
Gluten
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Biskuit - gelingt immer

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.01.2007 2081 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
220 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
180 g Mehl, gesiebt
½ Pck. Backpulver
etwas Fett und Paniermehl für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
2081
Eiweiß
56,54 g
Fett
42,02 g
Kohlenhydr.
362,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Als allererstes stelle ich meinen Backofen auf Ober- und Unterhitze 175°. Danach nehme ich eine Backform (26 cm Durchmesser) und lege auf den unteren Boden Backpapier, bestreiche den Rand mit Fett und streue Paniermehl daran. Das Paniermehl, das nicht haftet, wir entsorgt.

Die 5 Eier (nicht trennen), 220 g Zucker und Vanillezucker zusammen mit dem Rührgerät 5 Minuten schaumig schlagen - aber nicht kürzer. Nun das gesiebte Mehl und Backpulver schnell unterheben. Der fertige Teig wird sofort in die Backform gegeben und in den Ofen auf die mittlere Schiene gestellt. Backzeit 30 Minuten.

Nach dem Backen das Backpapier sofort entfernen.

Wenn man eine dunklen Boden braucht, gibt man einfach zum Zucker 1 Esslöffel Kakao.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

YF-2011

Geschmacklich ist der Biskuit gut, allerdings eignet sich die Konsistenz nicht gut zum teilen!

16.07.2019 17:00
Antworten
Leckerschmecker1

Manchmal brauche ich nur den durchgeschnittenen Boden, dann friere ich die andere Biskuithälfte noch am selben Tag ein. Nach dem auftauen schmeckt der Kuchen wie frisch gebacken. LG

18.06.2019 18:44
Antworten
Caschmi

Hallo zusammen, um Zeit zu sparen hab ich mir gedacht, dass ich den Biskuit einfach paar Tage früher mache und ihn bis zum Gebrauch einfach einfriere. Ist dies ohne Geschmacksverlust einfach möglich? LG

18.06.2019 16:17
Antworten
Leckerschmecker1

Danke für die Information. LG

13.06.2019 09:41
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Trödelmaus und Leckerschmecker, wenn man statt O-/U-Hitze Heißluft nimmt, senkt man die Temperatur um 20 °C. Hier würde ich also nur 155 °C Heißluft nehmen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

13.06.2019 08:41
Antworten
Leckerschmecker1

Hi Mario-Angelo, dass freut mich das mein Bisquit gelobt wird. Backen ist bei mir nur eine MUßSACHE. Er muß gelingen und lecker schmecken. LG Leckerschmecker

16.05.2009 12:07
Antworten
Mario-Angelo

Hi Leckerschmecker1, ich mache den Biskuit nach deinem Rezept jetzt schon ca. 2 Jahre lang jedes mal, egal ob mehrschichtige Torten oder Obstkuchen, er ist wirklich der beste den ich immer wieder perfekt hin bekomme. Danke für dieses Rezept. Bekomme extrem gute Beurteilung mit diesem Biskuit, egal ob bei Kindergeburtstagen oder vom Kindergarten. Bin gerade wieder dabei, eine Erdbeersahnetorte zu backen, meine Tochter wünscht ihn sich zum morgigen Geburtstag. LG Mario

15.05.2009 22:27
Antworten
Sternchen1983

Ich muss sagen, das ist mit Abstand das beste Bikuit-Boden Rezept, dass ich ausprobiert habe. Der Kuchen wird sooooo locker und sehr sehr lecker!! ALLE waren begeistert, sogar eine 80-jährige Dame macht ab jetzt ihren Biskuit immer nach diesem Rezept! Ich benutze eine Silikonform, da brauch ich auch nichts mit Fett einpinseln.

10.10.2007 06:47
Antworten
Leckerschmecker1

Hallo Erpa, die Butter oder Margarine die ich an den Rand mache hat nur die Funktion damit das Paniermehl hält. Sie kommt nicht in Kontakt mit dem Biskuit. Mein Biskuit hatte noch nie in der Mitte eine Erhöhung. Durch das Paniermehl kann ich den Kuchen besser vom Rand lösen. Ich lasse auch meinen Biskuit ca. 1/2 Stunde auf dem Kopf stehen und dann drehe ich ihn erst um. Leckerschmecker

05.01.2007 18:14
Antworten
erpa

Hallo Leckerschmecker, ich habe gelernt und praktiziere es wie folgt: "Bei einem Biskuit hat Fett nichts verloren". Warum streichst du den Rand mit Fett ein?. Dein Biskuit bekommt bestimmt in der Mitte eine Erhöhung. Backpapier am Boden ist ok. Ich benütze kein Fett. Fülle den Teig in die Form ein und backe ihn wie angegeben. Nehme nach dem Backen ein scharfes Messer und löse den Kuchen vom Rand. Erpa

05.01.2007 15:10
Antworten