Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.01.2007
gespeichert: 70 (0)*
gedruckt: 490 (3)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.03.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
900 g Paprikaschote(n), rote
250 g Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
  Salz
  Pfeffer
2 EL Olivenöl
50 g Pinienkerne
1 kg Nudeln

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln und die Paprikaschoten schälen bzw. putzen. Dann in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und pressen.

Einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Paprikawürfel andünsten. Mit Salz würzen. Nach dem ersten Andünsten die Pfanne mit einen Deckel zudecken und alles 15 Minuten garen. Das gegarte Gemüse mit Pfeffer abschmecken, zusammen mit dem zweiten Esslöffel Olivenöl und den Pinienkernen in einer Küchenmaschine pürieren.

Das Pesto mit den gekochten Nudeln vermischen und sofort servieren.

Tipp: Obwohl wir nur zu viert sind, mache immer gleich die große Portion Pesto. Die Hälfte gebe ich noch warm in ein Schraubglas und stelle es in den Kühlschrank. So hält es sich locker bis zu 10 Tagen und ich habe gleich zwei Essen. Wie bei Basilikumpesto kann man auch hier das kalte Pesto unter die heißen Nudeln mischen.