Indien
Asien
Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
kalorienarm
fettarm
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Weißkohl mit Erbsen

Bandha Gobi - indisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 03.01.2007 220 kcal



Zutaten

für
½ Weißkohl, ca. 500 g
250 g Kartoffel(n), fest kochend
2 m.-große Tomate(n)
Butterschmalz oder Pflanzenöl zum Braten
3 Lorbeerblätter
1 TL Kurkuma, gemahlen
½ TL Cayennepfeffer
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
Salz
½ TL Zucker
150 g Erbsen (TK)
n. B. Koriandergrün
n. B. Joghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Vom Weißkohl die äußeren Blätter und den Strunk entfernen. Den Kohl waschen und in feine Streifen schneiden oder hobeln. Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien, klein schneiden.

Butterschmalz oder Öl in einem Topf erhitzen. Lorbeerblätter hineingeben und bei mittlerer Hitze 1 Min. anbraten. Weißkohl und Kartoffelwürfel dazugeben und ca. 3 Min. unter ständigem Rühren braten. Hitze etwas reduzieren. Kurkuma, Cayennepfeffer, Kreuzkümmelpulver, Koriander, Tomaten, reichlich Salz und Zucker nach und nach dazugeben. Alles gut verrühren. Etwa 15 Min. zugedeckt bei schwacher Hitze schmoren.

Erbsen nun dazugeben und alles mit etwas Wasser aufgießen, so dass es knapp (!) bedeckt ist. Etwa 10 Min. zugedeckt garen, bis das Gemüse weich ist. Hin und wieder umrühren.

Mit einem Schälchen Joghurt - mit einem Hauch Cayennepfeffer dekoriert - servieren. Das mildert die Schärfe.

Dazu passt Basmati-Reis oder Fladenbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

inkathecat

Hallo, das Weißkohl-Erbsen-Gemüse gab es Anfang der Woche bei uns. Ich habe auf Kartoffeln im Gemüse verzichtet, da ich indische Bratkartoffeln und Knoblauchdip dazu reichen wollte. Hat uns sehr gut geschmeckt, wird sicher bald wieder gekocht :) lg inkathecat

06.11.2016 10:39
Antworten
schaech001

Hallo, heute habe ich aus einem Rest Weißkohl dieses leckere Gericht zubereitet. Ich habe mich an das Rezept gehalten, nur noch etwas Sojasauce, Fischsauce und Sambal Olek dazugegeben. Die Tomaten sind allerdings nach 15 Minuten kaum noch zu erkennen und kommen auch geschmacklich nicht zur Geltung. Da aber eine rote Farbe sich im Kraut gut macht, würde ich das nächste Mal einfach eine rote Paprikaschote nehmen, die meiner Meinung nach auch gut dazu passen würde. Liebe Grüße Christine

21.09.2016 14:56
Antworten
Moonalina

Hallo, bin heute auf der Suche nach einem etwas anderern Weißkohlrezept hier gelandet und habe es nachgekocht, bis auf den Zucker, den versuch ich möglichst zu vermeiden, man braucht ihn nicht unbedingt hierbei. Ich habe noch mit Garam Masala gewürzt und es war zusammen mit Basmati und Joghurt ein sehr leckeres und leichtes Mittagessen. Meine Family fand es auch super und deswegen gibt's das jetzt öfter mal. Dankeschön :) Moonalina

18.03.2014 16:34
Antworten
Hopskeks

Danke schön für diese tolle Alternative zwecks Weißkohlverwendung! Besonders die Gewürzangaben haben mir gefallen, mit Joghurt war es super lecker! Die Kartoffeln habe ich durch Karotten ersetzt. :)

07.10.2013 19:57
Antworten
Destitute

Heute gemacht und es hat mir irklich sehr gut geschmeckt. Ich muss zwar immer mit dem Weißkohl kämpfen, bis er zubereitungsfertig ist, aber ansonsten ist es ein sehr einfach zubereitetes Gericht. Die Gewürze geben dem Gericht einen wunderbaren Geschmack und das bei wenig Kalorien. So muss das doch sein. :) Ich habe den Joghurt weggelassen, Dosenerbsen genommen, Koriander gemahlen und den Kümmel nicht gemahlen. Passte meiner Meinung nach aus so sehr gut. :) Danke für das schöne Rezept. :)

03.09.2013 23:05
Antworten
bertabertolli

Hi, das ist supersuperlecker und vor allem SEHR EINFACH und SCHNELL nachzukochen! Ich liebe es, habs ganz spontan gefunden und ohne großen Aufwand zubereiten können, da die Kartoffeln eh schon am blubbern waren. D.h. es geht auch mit vorgegartem Gemüse (dann ist entsprechend schneller fertig)! Hab auch CHILI und Pfeffer benutzt, weil kein CayennePfeffer da war und gleich 2 kleine Dosen geschälte Tomaten.Damit mögen sogar Kinder Kohl (dann ohne chili vielleicht) Ohne Beilage un Zucker (außer diesen himmlischen Korianderjoghurt ) ein tolles Rezept zum Abnehmen, daß trotzdem satt macht! 1000DANK**

03.03.2008 20:40
Antworten
SpottedDrum

Hallo! Das haben wir gestern ungefähr so gekocht - nur ein bischen abgewandelt ;-) Statt Cayennepfeffer haben wir Chilipulver genommen und beim Garen noch etwas Gemüsebrühe zugefügt. Am Ende haben wir noch gut 3 TL Garam Marsala dazugegeben, das hat für uns dann den richtigen "Kick" gegeben :-) Das Gericht war sehr lecker und gelingt leicht - ich futter gerade die Reste im Büro *jam* Sehr lecker - Danke für das Rezept! LG SpottedDrum

06.02.2008 13:19
Antworten
tanita5

und ich dachte immer, dass ich weißkohl nicht mag... das war sehr lecker! ich habe geschälte tomaten aus der dose genommen und TK-erbsen brauchen bei mir nur zwei, drei minuten. das gibt es bestimmt wieder!

28.01.2008 20:12
Antworten
tanita5

und dann haben wir die reste mit spiegeleiern drüber gegessen, war auch noch sehr lecker!

30.01.2008 19:35
Antworten
Ruth44

Ich habe dieses Rezept soeben ausprobiert, es steht noch warm auf dem Herd. Ich mag Kohlgerichte sehr gerne. Dieses Rezept ist für mich durch die Gewürze eine willkommene Abwechslung. Ich habe mir vorgenommen, nicht mehr abzuschmecken...., damit für meinen Mann noch etwas übrig bleibt, wenn er gleich nach Hause kommt. ...obwohl.... einmal müsste ich vielleicht doch noch mal abschmecken....?....

19.09.2007 18:27
Antworten