Backen
Brot oder Brötchen
Frühling
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bärlauchbrot

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.01.2007



Zutaten

für
300 g Teig (Sauerteig), backfertig nach 3-Stufenführung
300 g Mehl, Dinkelmehl Type 1050
300 g Mehl, Dinkelvollkornmehl, fein gemahlen, nicht gesiebt
1 EL Meersalz, 1 EL Backmalz
100 g Bärlauch, fein gehackt
200 g Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Die Zutaten miteinander vermengen, dabei das Wasser nach und nach zugeben, den Teig mit nassen Händen kneten, abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen, dann noch einmal kräftig durchkneten.
In ein ausgemehltes Gärkörbchen (oder Schüssel) legen, mit eingeölter Frischhaltefolie zugedeckt 2 bis 3 Stunden ruhen lassen.
Backofen auf 250 Grad vorheizen, Brotlaib auf ein Backblech stürzen, mit feuchten Händen abstreichen, in den Ofen schieben
10 Minuten auf 250 Grad
10 Minuten auf 220 Grad
40 Minuten auf 200 Grad

dabei zwischendurch einige Male mit Wasser besprühen.

Wenn das Brot zu dunkel werden sollte, Temperatur weiter herunterschalten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sp1904

Hallo! Ein tolles Rezept, habe allerdings mein Bärlauchpesto verwendet --> ist wunderbar geworden, sehr saftig, leichtes Aroma von Knoblauch u dem Parmesan, würzig, einfach klasse. Vorm Backen hab ich den Laib in Sesam gewälzt, passt wie ich finde ganz toll dazu. Lieben Gruß =) Sabrina

24.07.2009 11:04
Antworten
minimama

Hallo. ich habe gestern abend Dein Bärlauchbrot mit einem neu angesetzten Sauerteig gebacken, mußte die Ruhezeit drastisch verlängern. Das Brot ist auch nicht so toll aufgegangen, aber ich denke nach dem dritten oder vierten Ansatz treibt der Sauerteig auch besser. Schmecken tut es trotzdem oberlecker. Danke für das Rezept. Habe übrigens auch Weizensauer genommen. LG minimama

19.05.2007 18:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich hab am Wochenende dieses überaus lecker Brot gebacken, allerdinges mit Weizensauerteig und Weizenmehl. Das Brot ist wunderbar aufgegangen und hat ganz köstlich geschmeckt, schon während des backens hat die ganze Wohnung Bärlauch geduftet. LG Marla

02.04.2007 10:27
Antworten