Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Saucen
Schnell
einfach
Vegan
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Tomatensoße

Pizzaiola

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 45 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 01.01.2007 62 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Öl
1 Dose/n Tomate(n), stückige
4 EL Tomatenmark
1 Lorbeerblatt
Basilikum, Rosmarin, Oregano, Thymian
250 ml Brühe, instant
Salz und Pfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
62
Eiweiß
2,14 g
Fett
2,99 g
Kohlenhydr.
6,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eine sehr leckere Tomatensoße zu Spaghetti:
Zwiebel schälen und in kleine Würfel hacken. Knoblauch schälen und klein würfeln oder durch die Presse geben.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel anbraten. Tomaten zufügen.
Tomatenmark, Lorbeerblatt und Kräuter zugeben, alles fein würzen und durchkochen lassen.
Mit dem Pürierstab die Masse fein pürieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lacasade

Hallo und danke für das Rezept. Wir haben noch ein wenig Sahne dazu geben und "on Top" etwas Parmesankäse. Sehr lecker***** LG

24.01.2020 00:05
Antworten
Knuffi81

Was kann man anstelle von Thymian nehmen?

26.11.2019 18:00
Antworten
Dagmar456

Hallo, dies ist ein leckeres Rezept. Ich habe allerdings auf das Pürieren verzichtet und die Tomaten stückig belassen. Passt so auch prima zu Fleisch oder Fisch. Bild ist unterwegs. Viele Grüße Dagmar

29.10.2019 00:32
Antworten
scarlett05

Hallo Dagmar, vielen Dank für den Kommentar und das Foto! Ich lasse die Tomaten auch manchmal stückig, wenn es ganz schnell gehen soll ;-) Zu Fleisch oder Fisch ist eine gute Idee - bin ich noch gar nicht drauf gekommen... Aso danke für die Anregung :-) LG, scarlett

30.10.2019 07:48
Antworten
scarlett05

Hallo Simone, vielen Dank für's Ausprobieren, Deinen Kommentar und die Sterne! Freut mich, dass es Dir (trotz oder wegen Abwandlung) geschmeckt hat. Für eine Suppe kann ich es mir mit der Sahne sehr gut vorstellen! Oder auch zu Spaghetti - ist dann halt etwas "hüftgoldiger" ;-) Experimentieren ist immer gut :-) LG, scarlett

28.06.2016 22:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr leckeres Sößchen! Habe auch weniger Brühe genommen (200ml) und das war echt suuuuperlecker!

12.01.2008 19:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ute, Du machst's fast genau wie ich - hab' allerdings etwas weniger Gemüsebrühe verwendet. Das ist "soul food", wie's immer schmeckt und noch dazu schnell. Kleiner Tipp: ich karamellisiere die Zwiebel (bevor ich den Knoblauch, gehackt, nicht gepresst) zufüge mit 1-2 TL Zucker - die Sauce wird noch "runder". Hab' Fotos eingestellt - danke! LG Pietra

23.05.2007 23:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ach ja: Ich verwende gern "passato di pomodoro" oder auch mal Pelati. LGvPietra

23.05.2007 23:25
Antworten
scarlett05

Hallo Pietra, danke für Deine Tipps - Zwiebeln karamellisieren werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Ich freu mich schon auf Deine Fotos - danke für's Einstellen! LG, Ute.

24.05.2007 20:28
Antworten
scarlett05

Ups, sorry... im Rezept wurde die Brühe nicht zugegeben... Inzwischen nehme ich auch keine Instant-Brühe mehr, sondern "selbstgebraute" Gemüsebrühe - und die kommt nach dem Zufügen der Tomaten in den Topf... dann geht es weiter wie beschrieben LG, Ute.

04.01.2007 00:30
Antworten