Rocher Guglhupf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 01.01.2007



Zutaten

für
250 g Butter
200 g Zucker
1 Vanillinzucker
1 EL Rum
5 Ei(er)
300 g Mehl
50 g Haselnüsse, gemahlene
1 Pkt. Backpulver
125 ml Sahne
15 Stück(e) Konfekt (Rocherkugeln)
Kuchenglasur, Schokolade
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter, Zucker, Vanillinzucker und Rum cremig rühren. Eigelbe einzeln unterschlagen. Eiweiß steif schlagen.
Gemahlene Nüsse, gesiebtes Mehl, Backpulver, Eischnee und Sahne abwechselnd vorsichtig unterheben. Rochekugeln halbieren und vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben, nicht mit dem Mixer, denn dann zerstört man die Pralinen.
In eine gefettete, gemehlte Guglhupfform füllen und bei 175 Grad ca. 60 Minuten backen.
Kuchen etwas abkühlen lassen und stürzen.
Mit Schokoladenglasur und den restlichen Pralinen verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sweety19831

Wieviel rocher kommt da rein wegen restliche Verzieren?

28.11.2020 12:06
Antworten
Hobbykochen

Hallo, super lecker, werde ich sicherlich wieder backen! LG Hobbykochen

12.11.2019 19:24
Antworten
binder1

ein super rezept ist sehr,sehr gut ,ich wärde in öfter machen ich hab auch ein bild eingestellt. lg.elfriede.

10.03.2017 22:41
Antworten
belfort

Auch ich habe mangels Rocher den Kuchen mit Giotto gebacken und die Haselnüsse durch Mandeln ersetzt. Außerdem habe ich aufgrund der Hitze auf die Schokoglasur verzichtet. Der Kuchen war locker und lecker und ist auf jeden Fall eine Wiederholung wert. :-)

25.07.2015 11:58
Antworten
Schickilein

Hi, dein Rezept ist wirklich toll. Ich habe es auch in Gläsern gebacken und es kam super an. Einfach mal etwas anderes. Morgen müssen wir zur Hochzeit und dorthin nehme ich die Gläser mit. Anstatt Muffins oder Blechkuchen. Habe ein Bild dazu hochgeladen. Danke. Simone

13.05.2011 15:04
Antworten
beast354

Hallo Aljoscha, habe Deinen Guglhupf gestern gebacken. Ist wirklich superlocker und -lecker! Statt der Haselnüsse habe ich Mandeln genommen, weil die noch offen waren ;-) Eventuell werde ich beim nächsten Mal Nutella oder Nougat mit in den Teig geben. LG, Beast

08.05.2007 18:06
Antworten
Aljoscha

Hallo, nein die Sahne wird nicht steif geschlagen. LG aljoscha

08.05.2007 12:26
Antworten
amaliaxi

Hallo, eine Frage bitte, bevor ich den Kuchen backe: soll ich auch die Sahne steif schlagen? LG Amalia

08.05.2007 07:18
Antworten
Aljoscha

Hallo, Gaga, danke für die schönen bilder!! LG aljoscha

03.03.2007 16:06
Antworten
Gaga75

Vielen Dank für das tolle Rezept. Sehr lecker und saftig. Der Guglhupf ist schön gleichmäßig aufgegangen und war auf die Minute pünktlich durch. In Folie verpackt hat er auch noch nach ein paar Tagen schön saftig geschmeckt. Foto hab ich schon eingestellt. LG Gaga75

13.02.2007 08:47
Antworten