Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
kalorienarm
fettarm
Winter
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Fencheleintopf mit Parmesankartoffeln

Low Fat

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.01.2007 260 kcal



Zutaten

für
500 m.-große Kartoffel(n)
Jodsalz
2 EL Quark, Magerstufe
3 EL Parmesan, frisch gerieben
2 EL Senf, körniger (Dijon)
1 Eigelb
Pfeffer, frisch gemahlener
3 Zwiebel(n)
200 g Möhre(n)
600 g Fenchel
200 ml Saft (Möhrensaft)
50 ml Apfelsaft
1 Liter Gemüsebrühe
3 EL Kartoffelpüreepulver, zum Binden (evtl. anderes Bindemittel nach Wahl)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln schälen, längs halbieren und mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Etwas salzen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad etwa 15 Minuten backen.
Quark, Käse, einen EL Senf und Eigelb verrühren. Mit Jodsalz und Pfeffer abschmecken, auf die Schnittfläche der Kartoffeln streichen und die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben wieder auf das Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad auf der oberen Schiene 5 Minuten überbacken. Im ausgeschalteten Backofen warm halten.

Zwiebeln abziehen, Möhren schälen, beides in feine Scheiben schneiden. Fenchel putzen. Fenchelgrün aufheben. Fenchel klein schneiden. Fenchel, Zwiebel, Möhren, die beiden Säfte und Brühe aufkochen und 15 Minuten bei geringer Hitze garen. Die Püreeflocken in den Fenchel-Eintopf rühren und mit Jodsalz, Pfeffer und Senf abschmecken. Eintopf und Kartoffeln in tiefe Teller verteilen und mit gehacktem Fenchelgrün bestreuen.

5 g Fett pro Portion.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stefanie_Friese

Schnell gemacht und super lecker.

24.02.2018 12:14
Antworten
Steinkleetee

Diesmal habe ich nur die Kartoffeln zu einer Kürbis-Kokos-Suppe gemacht. Sehr, sehr lecker! Meine Tochter (9 und Kartoffelfan) hätte sich reinlegen können!! Die Suppe werde ich auch mal ausprobieren. Danke für das sauleckere Rezept! LG vom Steinkleetee

26.12.2013 13:07
Antworten
Csaj_83

Das Rezept ist wirklich lecker und kann auch ohne schlechtes Gewissen gegessen werden. Die Kartoffeln sind toll und die "Suppe" einmal ganz anders. Fantastisch. Wird gleich in mein Adressbuch aufgenommen :)

23.03.2013 12:00
Antworten
Varin

Die Parmesankartoffeln sind der absolute Hit!

30.03.2012 11:24
Antworten
tysper

Perfekt! Ich war faul und habe einfach eine Kartoffel mit in die Suppe geschnitten, statt sie zu überbacken - selbst so war es schon 5 Sterne wert! Der Senf gibt einen besonderen Pfiff.

03.10.2011 12:25
Antworten
Juulee

Ein sehr leckeres Essen! Aber der eigentliche Hammer sind die sensationell guten Kartoffeln. Und weil diese so lecker waren, haben wir das Essen aus getrennten Tellern gegessen. Es wäre echt zu schade, diese tollen Kartoffeln mit dem Eintopf aufzuweichen! LG Juulee

17.07.2011 06:25
Antworten
cookwithjane

Also ich muss schon sagen..eine leckee Idee.. werden mein Mann und ich ausprobieren

15.07.2011 16:36
Antworten
Ostfriesin1

Hallo baki-baer, ENDLICH (!!!) habe ich meine Lieben mal dazu bekommen, FENCHEL zu essen. Unglaublich; ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben... Da ist nicht ein kleinster Rest übrig geblieben! Alle (!) waren restlos begeistert!!! S U P E R ! ! ! 5***** Sterne und LG aus Hamburg von Molly

12.07.2011 21:05
Antworten
fasäla

leeecker! da ich die einzige in der familie bin die fenchel isst, hab ich mir den rest eingefroren. wenn mir ein eintopf zu "flüssig" ist, gieße ich den saft ab und trinke ihn einfach. das andicken ist nicht so meine sache. lg aus u´franken

12.07.2011 19:47
Antworten
rakkya

Der Fencheleintopf war super lecker! Die Pamesan-Kartoffel sind die Krönung. Schmecken aber am besten frisch gebacken, während der Fencheleintopf auch am nächsten Tag noch genauso lecker ist. Auch ohne Kartoffeln schmeckt er richtig klasse. Vielen Dank für das tolle Rezept!

03.07.2010 17:43
Antworten