Vegetarisch
Braten
Camping
Ei
Hauptspeise
Kartoffeln
Resteverwertung
Schnell
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bratkartoffeln

glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 30.12.2006



Zutaten

für
5 große Pellkartoffeln
1 Zwiebel(n)
Margarine, ungehärtete
Salz
3 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ungehärtete Margarine auslassen, Zwiebel klein würfeln, leicht anrösten.
Pellkartoffeln pellen, in Scheiben schneiden, dazu geben, mitbraten lassen, Gewürzsalz drüber streuseln, 1-3 x wenden,
3 Eier draufgeben, Salz drauf, alles zusammen vermengen, Ei stocken lassen. Servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ms-Cooky1

Gut als Resteverwertung von Pellkartoffeln. Dazu gab es Eiersauce. Danke

25.11.2016 23:42
Antworten
fräulein-küchenschabe

kartoffeln & butter sind IMMER glutenfrei :) außer man macht sich fertige bratkartoffeln aus der tüte

25.01.2013 08:47
Antworten
kaeserea

Ich find's genau andersrum :-) So unterschiedlich sind Geschmäcker. Statt Margarine nehme ich Butter, da ich zum Glück nicht glutenfrei kochen muß.

22.02.2012 18:22
Antworten
francwalter

Ich koche die Kartoffeln nicht vorher ab. Das Braten dauert so zwar länger, insgesamt geht es aber wieder schneller und die Konsistenz ist auch besser.

05.07.2010 12:28
Antworten
camouflage165

Ein leckeres Rezept! Ich habe noch gewürfelten Schinkenspeck dazu gegeben und zum Schluss mit einer Gewürzgurke (kleingeschnitten) garniert. LG camouflage165

14.11.2008 11:51
Antworten
killerassel

Hallo, ein sehr leckeres Standardrezept :) Hab es zwar ohne Ei gemacht aber trotzdem lecker. Liebe Grüße, killerassel

13.04.2008 15:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ich habe statt Margarine Olivenöl genommen und hat auch sehr gut geschmeckt. Habe es sowohl mit als auch ohne Eier gegessen. Das Gericht kann ich nur weiterempfehlen Kartoffelfan

27.09.2007 22:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo dies ist natürlich auch eine Möglichkeit, nur sind meine Kartoffeln, meist frisch gekocht, noch warm, dann würde mir die Kartoffeln wieder zu dunkel werden. MfG M&B

14.01.2007 05:55
Antworten
Rosinenkind

Hallo, ich brate immer zuerst die Kartoffeln und geb dann kurz vor Schluss erst die Zwiebeln dazu, da die kartoffeln länger brauchen, bis sie braun sind. Die Zwiebeln würden sonst verbrennen. LG Rosinenkind

13.01.2007 20:55
Antworten