Fisch - Gemüse - Topf


Rezept speichern  Speichern

Low Fat

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.12.2006 250 kcal



Zutaten

für
500 g Fischfilet(s), z.B. Seelachs (1 g Fett pro 100g)
½ Zitrone(n), Saft davon
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
1 Porreestange(n)
3 Paprikaschote(n), rot, grün und gelb
3 Tomate(n)
Salz und Pfeffer
50 ml Sahne, fettreduziert, 7,5 % Fett (Creme legere)
evtl. Johannisbrotkernmehl zum Andicken
Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fisch säubern, säuern (mit Zitronensaft) und salzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Gemüse waschen und putzen. Porree in feine Streifen, Paprika in kurze Streifen und Tomaten in Stücke schneiden.

Einen großen Topf oder Bräter erhitzen, Öl zugeben und Zwiebeln mit Knoblauch unter Rühren anschwitzen. Gemüse zugeben und gut vermischen. Fischfilets auf das Gemüse legen, Topf zudecken.
Ca. 10 Minuten bei Mittelhitze, Hitze reduzieren und weitere 10 Minuten garen.

Fischtopf mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken. Creme legere zugeben und gut verrühren. Eventuell mit Johannisbrotmehl andicken.

Dazu passt: Leichter Kartoffelsalat oder Reis


Seelachs ist sehr fettarm. Das Gericht schmeckt auch gut mit Rotbarsch oder Seehecht.
Rotbarsch hat ca. 4 g Fett/100g, Seehecht 2,5g/100g. Entsprechend erhöht sich der Fettgehalt des Gerichtes.

5 g Fett pro Portion.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rossi01_1

Super Rezept. Wir haben die Creme Fraiche weggelassen sowie kein Bindemittel benötigt. Alles im Dutch Oven auf Grill gekocht und mit Couscous serviert. Viel Geschmack mit wenig Aufwand

29.11.2020 23:38
Antworten
kruemelie

Sehr lecker. Habe es anschließend nicht angedickt und einfach ein bisschen Tomatenmark noch mit dran getan und mit Kräuter der Provence abgeschmeckt.

22.02.2019 18:57
Antworten
Minouu

mit halbfett creme fraiche sehr lecker

26.11.2017 20:12
Antworten
Barolinchen

Hallo baki-baer, ich habe Dein Rezept nachgekocht und es hat allen sehr gut geschmeckt. Schnell gemacht, gesund und lecker. Danke für Dein Rezept! LG Silvia

06.04.2017 18:04
Antworten
Kesse-Lippe-65

Johannisbrotkernmehl bekommt man im Reformhaus und nennt sich "Bindobin"...wenn das jemandem hilft :-)

11.03.2012 21:28
Antworten
milka59

Hallo, es gab Heute deinen köstlichen *Topf* und dieser hat seine 5*****Sterne verdient.Bei uns gab es Reis dazu.Danke für dies tolle Rezept.Hatte zum Binden den Soßenbinder für helle Soßen genommen. Liebe Grüße Milka

01.09.2011 16:18
Antworten
südzuckersusi

Ich verwende in Soßen oder Aufläufen generell, statt reduzierter Sahne, 4,5%ige Kondensmilch. Funktioniert immer und spart enorm Fettkalorien und ist auch noch einiges preiswerter!

02.03.2011 19:48
Antworten
rosanna_rainbow

Haben eben das Rezept nachgekocht. War sehr lecker. Allerdings habe ich die Sahne weggelassen und eine Paprika durch eine Zucchini ersetzt. Da ich keine Tomaten da hatte, habe ich eine Dose feingehackter Tomaten beigegeben. Als Beilage gab es Couscous. Ganz lecker - wird es auf jeden Fall wieder geben.

01.06.2008 12:48
Antworten
gimado

Hat super lecker geschmeckt - auch meine Familie ist total begeistert. Ein überaus schmeckhaftes, leichtes und einfach zu bereitendes Gericht. Das kommt bei mir mit Sicherheit künftig noch oft auf den Speiseplan. Danke. LG gimado

17.08.2007 18:37
Antworten
tinimaus

Ein sehr leckeres Rezept! Ich kann es nur weiterempfehlen und habe es schon mehrmals gekocht. Anstatt der Sahne habe ich Saure Sahne genommen, und einfaches Mehl, da ich kein Johannisbrotkernmehl habe. Frische Tomate hatte ich auch nicht, habe also einfach eine kleine Dose Schältomaten genommen.

26.01.2007 13:18
Antworten