Brotspeise
Dips
einfach
Fingerfood
gekocht
Gemüse
Herbst
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Saucen
Schnell
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blumenkohl - Brotaufstrich mit Croutons

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 29.12.2006



Zutaten

für
1 Blumenkohl - Strunk
1 Kartoffel(n), mehlig kochende
1 Stück(e) Parmesan, ganz
200 g Sahne
etwas Salz
1 Baguette(s)
etwas Olivenöl
1 Knoblauchzehe(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Strunk eines normal großen Blumenkohls grob würfeln. Dies ebenfalls mit einer mehlig kochenden Kartoffel tun. Die Menge sollte in etwa der Hälfte des Blumenkohls entsprechen.
Beides in etwas Wasser in einem kleinem Topf andünsten. Ist das Wasser verschwunden, das Ganze mit Sahne bedecken. Solange köcheln, bis die Sahne gut reduziert ist.

Währenddessen den Parmesan reiben (ca. eine handvoll, je nach Geschmack). Ist die Sahne entsprechend verkocht, den Topf vom Herd nehmen und das Ganze pürieren. Geriebenen Parmesan unterheben, mit Salz abschmecken.

Frisches Baguette aufschneiden. Olivenöl in einer Pfanne erwärmen (nicht zu heiß). Ein oder zwei zerdrückte Knoblauchzehen ins Olivenöl geben und die Baguette auf beiden Seiten langsam kross werden lassen.

Beides zusammen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

minette66

Ich war gerade auf der Suche nach einem Dip. Da ich aber einen Kohlrabi hatte und den gerne loswerden wollte, war ich so frei, den Blumenkohl durch Kohlrabi zu ersetzen. Das funktioniert sehr gut und wird gerade superlecker. Vielen Dank, ich liebe solche unkomplizerten Rezepte.

24.05.2014 15:35
Antworten
incabi

Da seh ich Monate später, dass ich völligen Nonsens geschrieben habe: die Kartoffelmenge muss nicht 1:1 der Bllumenkohlmenge entsprechen, sondern 1:2. Also die Hälfte an Gewicht des Blumenkohlstrunks (oder Röschen, wie auch immer.). Gut wenn man nochmal nachliest - wenn auch fast ein dreiviertel Jahr später... ;-)

31.05.2014 19:40
Antworten
incabi

Man kann auch Blumenkohlröschen nehmen. Es ist ja eigentlich zum " Reste verwerten" dieses Rezept. ;-) Grammzahl kann ich dir keine nennen, die Menge sollte halt der der Kartoffeln entsprechen (1:1). Wenn es in der Menge etwas mehr wird, als ein normaler Strunk (weil du es jetzt mit Blumenkohlröschen machst), muss halt auch die Menge an Sahne u. Parmesan angepasst werden...

18.09.2013 14:18
Antworten
onki2701

Hallo! das ganze hört sich sehr lecker an! kann man auch blumenkohlröschen nehmen? wieviel gramm blumenkohl sollte man in etwa nehemn? wird die creme warm gegessen?

16.02.2007 18:26
Antworten