Bewertung
(30) Ø4,06
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
30 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.12.2006
gespeichert: 237 (1)*
gedruckt: 6.460 (66)*
verschickt: 23 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.10.2005
727 Beiträge (ø0,15/Tag)

Zutaten

500 g Mehl und 250 g Treber
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
1 TL Salz
250 ml Bier
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorweg: Was ist eigentlich Treber?
Treber ist ausgekochtes Malzschrot, welches beim Brauen von Bier am Ende übrig bleibt. Bekommen kann man es von einem Hobbybrauer oder, wenn man freundlich fragt, sicher auch bei einer Brauerei. Dort fällt es in rauen Mengen an.


Vorbereitung:
Alle Zutaten außer Salz vermengen und kräftig durchkneten. Dann zudecken und warm stellen, ca. 1 Stunde gehen lassen. Der Teig sollte nun schön aufgegangen sein. Nun das Salz unterkneten und nochmal ca. 10 bis 15 Minuten gehen lassen. Die Zeit kann genutzt werden um den Backofen auf 220°C vorzuheizen. Dann das Brot in eine gefettete Kastenform geben oder zu Laiben formen und bei 220°C ca. 1 Stunde im Ofen backen.

Tipps und Anmerkungen:

Das Brot kann zusätzlich noch mit Nüssen, Schinken etc. aufgewertet werden.

Gibt man 1 hitzefeste Schale mit Wasser mit in den Ofen wird die Kruste besonders knusprig.

Je nach Sorte des Trebers kann das Brot Getreidespelzen enthalten. Man merkt sie teilweise, mich persönlich haben sie aber nicht gestört da sie beim Backen weich wurden.