Vegetarisch
Backen
Deutschland
Europa
Gluten
Kuchen
Lactose
Schnell
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schneller Käsekuchen ohne Boden

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.12.2006 4248 kcal



Zutaten

für
1.000 g Quark (Magerquark)
5 Ei(er)
250 g Butter
9 EL Zucker
4 EL Grieß
1 Pck. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4248
Eiweiß
170,83 g
Fett
289,76 g
Kohlenhydr.
238,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten miteinander vermengen, (die Butter sollte Zimmertemperatur haben) und alles in eine Springform geben.
Bei ca. 150 °C eine Stunde backen lassen.
Er ist so simpel, kommt aber immer gut an!
Also nichts wie ran und probieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

saxnot

hab den Kuchen heute gebacken , noch am abkühlen! hab Mandarinen mit in den Teig gemacht ****,noch nicht probiert sieht aber super aus***

13.04.2017 18:22
Antworten
Sunnyfynn

Hi ich habe gerade den Kuchen gemacht und er ist gut geworden:)

20.08.2016 13:07
Antworten
sflury

hallo zusammen ich hab den kuchen mit himbeeren gespickt und magerquark verwendet. hab gleich 1.5kg gemacht für die weihnachtstage :) ein traum. kommt super an! gefallen an dem rezept hat mit vorallem, wie einfach es ist. ohne eier zu trennen und so. einfach alles mischen und fertig. gelingt super. klar kann man den noch entfetten oder verfeinern, aber als grundlage topp! grüsse susnne

26.12.2015 08:22
Antworten
bahela

Man kann die Butter auch vollständig weglassen und dafür die Hälfte des Magerquarks durch 40%-igen Quark ersetzen. Am Besten den Quark in einem Sieb mit Geschirrhandtuch vorher gut abtropfen lassen, dann wird er noch cremiger. Die Eier trennen und das Eiweiß aufschlagen und erst ganz zum Schluß unterheben. Als Geschmackszusatz 2 Packungen Vanillepuddingpulver und 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker! Einer meiner Lieblingskuchen... P.S: Man kann ihn auch ganz gut mit Obst ergänzen. Mein Favorit: Mit Pflaumen und einer Prise Zimt (nach Geschmack auch mehr)! Viel Spaß beim backen! Bahela*

20.10.2011 11:06
Antworten
zederline

Den Kuchen nicht gleich nach dem Backen verzehren, etwas kalt stellen, dann ist es nicht eklig oder fettig!

13.01.2009 09:57
Antworten
Benesch

Hallo, ich bin von dem Kuchen sehr begeistert. Habe ihn mit Halbfettbutter gebacken und es hat super funktioniert. In die Quarkmasse habe ich noch ein Zitronenaroma gegeben. Vielen Dank! Liebe Grüße Silvia

30.01.2007 10:01
Antworten
zederline

Läßt sich doch denken, dass bei einem Stück Butter der Kuchen fett ist. Mal ehrlich....für Figurbewusste ist der Kuchen wirklich nichts. Dafür isst man ihn ja auch nicht jeden Tag aber er geht schnell und gelingt aber immer. Man sollte ihn allerdings nicht gleich nach dem Backen essen, lieber etwas kühl stellen, dann wird es mit Sicherheit nicht ekelig und wirkt nicht so fettig! LG Diana

13.01.2007 12:39
Antworten
Cathy1

Hallo, ich muß feststellen, das die Meinungen bei diesem Kuchen sehr auseinander gingen. Mir war der Kuchen viel zu fettig! Meiner Schwiegermutter hat er prima geschmeckt!!! Also überlegt, für wen der Kuchen sein soll! gruß cathy

11.01.2007 21:57
Antworten