Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.12.2006
gespeichert: 70 (0)*
gedruckt: 593 (6)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.11.2004
36 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 EL Butter, zimmerwarm
6 EL Zucker
225 ml Milch
100 g Schokolade, zartbitter
Ei(er)
3 EL Stärkemehl
2 EL Crème double
3 EL Rum
1 EL Puderzucker
Limone(n), unbehandelt
200 g Zucker
Birne(n), feste
Banane(n)
1 kleine Ananas
Karambole(n)
Kiwi(s)
Erdbeeren
500 ml Milch
40 g Puderzucker
1/4  Vanilleschote(n)
20 g Stärkemehl
Eigelb
125 ml Sahne

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 950 kcal

Soufflée:
4 Souffléeförmchen á 200 ml mit Butter einfetten und mit 2 EL Zucker gleichmäßig ausstreuen.

Die Milch bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Schokolade zerbröckeln und zu der Milch geben. Sobald die Milch kocht, den Topf von der Platte ziehen, 2-3 Min stehen lassen, bis die Schokolade sich ganz gelöst hat.

Die Eier trennen. Das Eiweiß in eine große Schüssel geben und beiseite stellen. 3 Eigelb in eine kleine Schüssel geben; die restlichen 2 anderweitig verwenden.

Die Stärke in einen großen Topf geben, 3 EL Zucker hinzufügen und bei kleiner Hitze langsam die Schokoladenmilch hineinrühren. Bei größerer Hitze ununterbrochen schlagen, bis die Mischung kocht und eindickt.

Den Topf von der Kochstelle nehmen. Créme double, Rum und Eigelb unterschlagen. Mit einem Teigschaber die Soße von der Topfwand abstreifen. Zudecken, um Hautbildung zu vermeiden, und den Topf beiseite stellen.

Vor dem Essen den Backofen auf 230°C (Umluft 210°C; Gas Stufe 5) vorheizen. Ein Backblech mit hohem Rand im Ofen vorwärmen.

Das Eiweiß steif schlagen, bis sich Spitzen bilden, dann 1 EL Zucker zugeben und erneut schlagen, bis der Eischnee fest ist und glänzt. Einen großen EL Eischnee unter die Schokoladensauce heben, nach und nach den restlichen Eischnee untermengen. Die Mischung in die Souffléeförmchen geben und diese dann auf das Backblech im Ofen stellen. 8-10 min backen, bis die Soufflées gut aufgegangen und gerade gestockt sind; in der Mitte sollten sie noch weich und klebrig sein. Aus der Backform nehmen, auf die Vanillesauce stellen und mit Puderzucker bestreuen.

Vanillesauce:
Die Milch mit Zucker und aufgeschlitzter Vanilleschote ansetzen, aufkochen lassen und 10 min stehen lassen, damit sich das Aroma in der Milch verteilt. Die Speisestärke mit kalter Milch glatt rühren, in die wieder kochende Milch einrühren, die Vanilleschote herausnehmen. Den Topf von der Herdplatte ziehen und die gut verquirlten Eigelb einrühren zum binden; nicht wieder kochen lassen. Die Sauce unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen. Sahne steifschlagen und unter die erkaltete Sauce ziehen.

Kandiertes Obst:
Das Obst waschen und anschließend gut abtupfen. Birne vierteln, entkernen, Banane pellen und in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden, Ananas schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden (4 Scheiben werden benötigt, den Rest anders verwenden) und dann halbieren, aus der Sternfrucht 4 schöne Scheiben schneiden, das gleiche mit der Kiwi machen, die aber bitte vorher schälen. die Erdbeeren halbieren.

Das Obst mit Limettensaft beträufeln, damit es nicht anläuft. Das Obst gut trocknen und außen auf dem Tellerrand verteilen, dick mit Zucker bestreuen und diesen dann mit einen Brenner kandieren lassen (geht auch im Backofen unter dem Grill).


Anrichten:
Obst auf dem Tellerrand verteilen, in die Mitte einen Vanillesaucenspiegel geben und darauf das Soufflée setzen, mit Puderzucker bestäuben und noch warm servieren.