Reiberdatschi


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kartoffelpuffer, Hausrezept von Mima

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 27.12.2006 326 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n) (Erdäpfel)
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Kümmel
Muskat
3 Knoblauchzehe(n), durchgepresst
2 EL Haferflocken
2 EL Semmelbrösel
1 Zwiebel(n), fein gerieben
150 g Schinkenspeck, gewürfelt, sehr fein geschnitten

Außerdem:

Butterschmalz, zum Ausbacken

Nährwerte pro Portion

kcal
326
Eiweiß
15,22 g
Fett
10,94 g
Kohlenhydr.
40,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Geschälte Erdäpfel fein reiben, ca. 10 Min. stehen lassen, ausdrücken und die Flüssigkeit abgießen. Die geriebenen Erdäpfel mit allen anderen Zutaten gut vermischen.

Butterschmalz erhitzen, kleine Puffer hineinsetzen, etwas flach drücken und auf beiden Seiten knusprig braten.

Dazu essen wir Tzatziki mit einem Klecks Preiselbeeren, gut passt auch ein grüner Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LilliSue

Danke schön für das tolle Rezept. Habe es nun schon mehrfach nachgekocht und bin begeistert. Mein Mann, der viel und gerne kocht, war begeistert und sagt von nun an darf nur noch ich Reibeplätzchen machen.

08.11.2020 12:59
Antworten
Miamau

Zubereitet ohne Kümmel (mag leider nur ich .... ) und ohne Schinkenspeck . Auch so lecker .

07.10.2020 16:23
Antworten
nayeli_1

Mima, vielen Dank all die wunderbaren Rezepte. Keine Homepage, noch nicht/Facebook ? Schade. Liebe Grüsse aus der Schweiz.

26.02.2020 12:11
Antworten
mima53

Vielen Dank für dein nettes Posting, ich freue mich lg.Mima

27.02.2020 10:09
Antworten
RalfFurka

Leider zweimal gemacht, weil ich beim letzten Mal vergessen hatte das Rezept zu löschen. Nach diesen Angaben entsteht nichts, das in irgendeiner Weise zusammenhalten würde, geschweige denn sich in der Pfanne wenden lassen würde. Am Ende sind es nur Bratkartoffeln in einer anderen Form, und die habe ich dann lieber "so wie sie sein sollen".

04.02.2020 19:02
Antworten
silvia2204

Hallo Mima, ich hab deine Reiberdatschi am Donnerstag nachgekocht. Als Beilage gabs ein Karotten-Selleriegemüse und Dillfisolen (nur Fisolen und etwas Dill drüber). Da ich mich momentan ziemlich fleischlos ernähre (weil mein Freund grad eine Traditionell-Chinesische-Medizin-Behandlung mit Ernährungsumstellung macht - und ich solidarisch mitmache), hab ichs auch ohne Schinkenspeck nachgekocht. Muss sagen, dass es sehr lecker gewesen ist. Als Dip gabs Sojajoghurt (durch deine Anregung mit dem Tzatziki). Die Reiberdatschi haben sehr gut geschmeckt! :-D LG, Silvia :-)

14.09.2008 23:07
Antworten
Riddel

Hallo, bei uns gabs heute nach langer Zeit mal wieder Kartoffelpuffer und zwar nach Deinem Rezept. Ich habe alles ratz-fatz im Mixer zubereitet - den Schinkenspeck aber weggelassen, meine Leute mögens lieber nicht ganz so herzhaft. Mit drei Personen haben wir alles im Nu weggeputzt. Fazit: Oberlecker!!!

23.10.2007 15:40
Antworten
mima53

Hallo Riddel ich freu mich, dass auch bei euch diese einfachen und doch sehr leckeren Puffer so gut angekommen sind - auch wenn sie ohne Schinkenspeck zubereitet waren liebe Grüße Mima

23.10.2007 18:58
Antworten
alina1st

Hallo Mima Kartoffelpuffer kommen bei uns eigentlich immer gut an- aber diene waren auch noch prima zu verarbeiten! Wirklich ein tolles Rezept, dankeschön :-) lg alina

02.10.2007 13:09
Antworten
mima53

Hallo Alina ich danke dir für dein schönes feedback - freu mich, dass du diese einfachen Puffer ausprobiert hast liebe Grüße Mima

02.10.2007 19:44
Antworten