Eingelegte Radieschen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 27.12.2006 822 kcal



Zutaten

für
3 Bund Radieschen
1 TL Pfeffer, geschrotet
10 Pfeffer - Körner, grüne
5 EL Essig - Essenz (25 %)
150 g Kandiszucker
½ Liter Wasser
1 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
822
Eiweiß
9,97 g
Fett
8,36 g
Kohlenhydr.
170,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Radieschen putzen, waschen und jeweils rundherum mit Zahnstochern einstechen.

Wasser mit Kandiszucker aufkochen. Essigessenz, Öl, geschroteten Pfeffer und grünen Pfeffer dazugeben. Radieschen zugeben und 2 Min. kochen lassen. Anschließend die Radieschen herausnehmen. Alles abkühlen lassen. Die Radieschen in ein Glas geben und mit dem Sud aufgießen.

Ist ca. 2 - 3 Wochen im Kühlschrank haltbar.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Flitzerle

So, eingelegt sind meine Radieschen schon mal... jetzt bin ich gespannt auf die Verkostung in ein paar Tagen. Foto folgt

14.03.2021 14:28
Antworten
Omaberta

Hallo habe das rezept ausprobiert super lecker vielen Dank Gruß Omaberta

02.07.2020 16:36
Antworten
marxilein

Hallo, habe gerade volle Punktzahl gegeben. Einfach klasse. Ein Foto lade ich auch noch hoch. Gruß marxilein

26.07.2017 17:10
Antworten
pralinchen

Hallo, vielen Dank, für die gute Bewertung. LG Pralinchen

31.07.2017 15:05
Antworten
Balineschen

Hallo Pralinen Habe heute nach vier Wochen das Glas aufgemacht und mal eine probiert. Oh, war die scharf, habe sie noch abgespült, denn mir brennt der ganze Mund, obwohl ich hier in Bali an wirklich Scharfes gewöhnt bin. Aber ansonsten wirklich zum Reinbeißen. Wenn ich sie dann in irgendeinem Rezept verwende, kann ich auf Piri-Piri oder etwas anderes verzichten. Wenn ich wieder Radieschen sehe, werde ich den nicht gegessen Rest wieder einlegen. Weiß vielleicht jemand eine Verwendungsmöglichkeit, nicht nur so essen. Würde mich freuen. Liebe Grüße Balineschen

09.05.2016 07:21
Antworten
Narzisse50

Hallo, habe das Rezept zwecks Verarbeitung einer größeren Menge Radieschen angewendet (mehrere 2,5-Liter-Gläser!). Alle waren begeistert! Aber warum so vorsichtig bei der Angabe der Haltbarkeit? Unser letztes Glas stand 4 Monate !!! im Kühlschrank, bis wir es leer hatten. Der Geschmack war vielleicht etwas intensiver als zu Anfang, aber sonst war alles noch okay! Vielen Dank für dieses Rezept - ist bei uns jetzt Standart!

13.12.2011 17:14
Antworten
berrit

Wenn ich Radieschen brauche, so sind es immer sehr wenige, der Rest vergammelt meistens im Kühlschrank. Dieses Rezept ist super, um die Radieschen zu verwerten und sie schmecken richtig lecker.

04.11.2010 16:23
Antworten
Valour

Hallo! Habe zum Wichteln das Rezept als Grundlage genommen! Mit einer Veränderung: Statt Radieschen habe ich in 1 cm-dicke Scheiben geschnittenen Schwarzen Rettich genommen! War suuuuuper lecker zum Vesper! Grüße Sebastian

11.11.2009 13:44
Antworten
Silberfuechsin

Statt Pfefferkörnern habe ich Senfsaat genommen -sehr lecker, vielen Dank für das Rezept!

05.12.2008 21:55
Antworten
pralinchen

Hallo , ich habe es jetzt auch mal mit Senfsamen probiert. War lecker! LG Pralinchen

25.06.2012 11:31
Antworten