Braten
einfach
Europa
Käse
Kinder
Mehlspeisen
Österreich
Schnell
Süßspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Topfenzergln

süße kleine Quarkpflanzerl

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.12.2006



Zutaten

für
500 g Quark (Topfen)
200 g Mehl
Salz
250 ml Milch
Zucker
evtl. Zimt
Fett zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Topfen mit dem Mehl und eine Prise Salz gut verkneten. Es wird so viel Mehl benötigt, dass der Teig nicht mehr an den Fingern kleben bleibt.

Aus dem Teig kleine, ca. 0,5 cm dicke, "Frikadellen" formen und in der Pfanne mit wenig Fett beidseits braun braten. In die Pfanne die Milch gießen, evtl. schon etwas Zucker dazugeben und die Zergln einlegen. Einen Deckel auf die Pfanne geben und ca. 5 Min. weich dünsten lassen.

Auf Tellern anrichten, mit Zucker bestreuen. Wer mag, kann auch etwas Zimt darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ela*

Wenn Du die Bewertungshistorie für dieses Rezept anklickst wirst Du sehen, dass Du 4 Sterne vergeben hast. Du brauchst nur auf den Link 'Stimmen:' direkt unter den angezeigten Sternen zu klicken. Im Rezept wird der Durchschnittswert angezeigt. Wie sich dieser berechnet, ist direkt unter der Bewertungshistorie erklärt. Gruß Ela* chefkoch.de

10.12.2011 12:23
Antworten
katro71

Ich hatte eigentlich 4 Sterne gegeben, wieso werden nur 3 angezeigt? Katja

10.12.2011 12:03
Antworten
katro71

Schnell, einfach, eifrei. Mir hat's mit Apfelmus gut geschmeckt. Werd ich bestimmt öfter machen Katja

10.12.2011 11:42
Antworten