Bewertung
(37) Ø4,49
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
37 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.12.2006
gespeichert: 1.192 (1)*
gedruckt: 6.934 (6)*
verschickt: 55 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.06.2004
778 Beiträge (ø0,14/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
950 g Kürbis(se) (Hokkaido, ergab etwa 700g Fruchtfleisch)
300 g Kartoffel(n), gekocht, durchgedrückt
7 EL Maisgrieß (Polenta)
200 g Kartoffelmehl
3 Zehe/n Knoblauch, durchgepresst
Eigelb
3 EL Parmesan, fein gerieben
  Muskat
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
75 g Butter
100 g Walnüsse, gehackt
1 Bund Petersilie, glatte, fein gehackt
  Parmesan, zum Bestreuen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kürbis halbieren, entkernen und mit der Schnittfläche nach unten im vorgeheizten Backofen (200 Grad) auf Backpapier etwa eine Stunde garen. (Stäbchentest, ob er weich ist.)
Dann mit einem Esslöffel das Kürbisfleisch in eine Schüssel geben.
Alle anderen Zutaten, außer den letzten 4, zufügen, abschmecken und einen Teig herstellen. Die Konsistenz sollte nur noch leicht klebrig und gut formbar sein. Die Menge an Mehl und Grieß hängt auch von der Konsistenz des Kürbisses ab.

Aus dem Teig kleine Kügelchen formen und mit den Zinken der Gabel von oben leicht flach drücken. In einen Topf mit kochendem Salzwasser geben. Die Gnocchi sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.
Derweil in einer Pfanne die Butter zerlassen, Walnüsse zufügen und kurz mitrösten. Die Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen und direkt in die Pfanne geben. Gut durchschwenken, dann die Petersilie untermengen und mit Parmesanhobeln bestreut servieren.
Bei uns gab es dazu Rucolasalat mit Kirschtomaten und als Nachtisch Schinken mit Melone.