Hansen - Jensen - Torte mit Sauerkirschen


Rezept speichern  Speichern

ein Rezept meiner Freundin Lisa

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (70 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.12.2006 3989 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter
100 g Zucker
4 Eigelb
1 Pck. Vanillezucker
125 g Mehl
½ Pck. Backpulver

Für den Baiserbelag:

4 Eiweiß
150 g Zucker
80 g Mandel(n), Blättchen

Für die Füllung:

2 Becher Sahne
2 Pck. Sahnesteif
1 Glas Sauerkirschen
2 Pck. Tortenguss, roter

Nährwerte pro Portion

kcal
3989
Eiweiß
79,50 g
Fett
202,49 g
Kohlenhydr.
454,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Aus den Teigzutaten einen Rührteig herstellen, diesen in 2 Teile teilen. In 2 Formen mit Rand geben (26 cm). Bei 180°C vorbacken, bis die Böden blassgelb sind.

Eischnee mit dem Zucker schlagen. Die Masse gleichmäßig über beide Böden streichen und die Mandeln darauf verteilen. Die Böden weiter backen, bis die Mandeln leicht bräunlich werden.

Einen Boden sofort nach dem Backen in 12 Stücke teilen, der zweite Boden bleibt ganz. Erkalten lassen.
Um den ganzen Boden einen Tortenring stellen.
Den Tortenguss mit dem Saft der Kirschen aufkochen, mit den Kirschen über den Boden geben. Kalt werden lassen. Sahne steif schlagen und über die Kirschen geben. Die geteilten Bodenstücke darauf anordnen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Endemichi

Hallo ihr lieben, wielange backt ihr den Teig bevor der Eischnee drauf kommt und wielange wenn er drauf ist?

10.04.2020 12:24
Antworten
KatrinS88

Sehr lecker, ich mache sie manchmal mit Stachelbeeren aus dem Glas und dann mit hellem Tortenguss. Kommt immer gut an bei meinen Gästen.

19.01.2020 17:10
Antworten
melfri1

der Teig geht ja überhaupt nicht auf,so das man ihn ansatzweise teilen könnte... frage mich wie es der Rest so gemacht hat?

23.12.2019 11:06
Antworten
Mieze80

Der Teig wird VOR dem Backen in 2 Hälften geteilt und als 2 separate Böden gebacken. NACH dem Backen wird einer der beiden fertigen Böden in 12 Tortenstücke geteilt, portioniert, zerschnitten oder wie auch immer man das bezeichnen möchte (auf der Füllung lässt sich der Deckel nicht sonderlich gut schneiden). LG, Mieze80

26.02.2020 13:09
Antworten
christina69zs

Ein Klassiker, den es bei uns meist mit Mandarinchen (2 Dosen) gibt, die ganz einfach nur unter die Sahne gehoben werden. Ich schneide den Kuchen auch immer mit dem Elektromesser, da wird nichts zerdrückt und man braucht den oberen Boden nicht schon vorher in Teile schneiden... LG Christina

01.06.2019 17:47
Antworten
kikik

Hallo, auch ich habe diese Torte bereits gebacken. Gehr recht einfach und ist super angekommen. Sie scmeckt allerdings meiner Meinung nach noch besser, wenn sie einen Tag durchgezogen ist (also am Vortag backen) Grüße

19.01.2008 21:35
Antworten
Geris

Sehr lecker! Ich habe beim Teig den Zucker auf 75 g reduziert und beim Baiser auf 120 g - hat locker gereicht! Die Eischneemasse habe ich auf den Teig gestrichen, Mandeln darauf gestreut und ca. 20-25 Min. gebacken (so steht es auch in meinem ähnlichen Rezept mit Ananas. Vielen Dank Sivi für dieses Rezept!

22.04.2007 11:43
Antworten
rueblileu

Hallo Sivi Einfach genial dieses Rezept!! Das war sooooo was von köstlich!!!! Ich habe allerdings die Eischneemasse gleich von anfang an auf den Rührteig getan und dementsprechend von Anfang an mitgebacken (habe mehrere Rezepte verglichen - die Zutaten waren gleich, mal die Baisermasse wie bei Dir erst später gebacken, mal von Anfang an dabei...) - es kam supi raus. Habe nur Lob geerntet - und das Rezept wurde mir auch ausgerissen... Vielen Dank für das tolle Rezept! Gruss aus der Schweiz rueblileu

15.04.2007 18:49
Antworten
kicci

Von ir natürlich 5 Sterne

03.02.2007 10:20
Antworten
kicci

Mege MEga MEGa MEGA leckerer Kuchen. gibt es bei mir immer wenn ich Gäste habe. Kann mich dann vor lauter Lob nicht retten. 1000 mall habe ich das Rezept schon weiter gegeben

03.02.2007 10:19
Antworten