Backen
Europa
Fingerfood
Fleisch
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Italien
Lactose
Nudeln
Party
Pasta
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Selbstgemachte gebackene Ravioli

Ravioli einmal anders

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 23.12.2006 536 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl, Weißmehl
3 Ei(er)
2 EL Öl
2 Tüte/n Safran
1 Prise(n) Safranfäden

Für die Füllung:

200 g Schinken, gekochter
200 g Ricotta
3 EL Parmesan
etwas Pfeffer
etwas Peperoncini oder Chili
evtl. Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
536
Eiweiß
31,25 g
Fett
19,82 g
Kohlenhydr.
56,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Aus den Zutaten für den Teig einen Safranteig herstellen. Den Teig in Klarsichtfolie ca. 30 Minuten ruhen lassen. Unterdessen den Schinken hacken und mit den übrigen Zutaten der Füllung mischen. Den Teig dann in ca. 12 cm breite Teigplatten auswallen (ich benütze dazu die Nudelmaschine). Auf der oberen Hälfte des Teiges nun mit einem Kaffeelöffel in ca. 5 cm Abstand die Füllung auftragen. Die untere Hälfte der Teigplatte mit Wasser bestreichen und hochklappen. Gut festdrücken, auch zwischen den Füllungen.
Mit dem Teigrädchen nun die Ravioli auseinander schneiden. Die Ravioli auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180° ca. 20 - 30 Minuten backen.
Warm mit verschiedenen Dips servieren.

Tipps: Die Ravioli können als Hauptspeise für 4 Personen oder als Aperogebäck für 6 Personen gereicht werden. Durch das Backen werden sie knusprig und ähneln einem Brotgebäck. Die Ravioli können aber auch im siedendem Salzwasser normal gekocht und serviert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stefanie_Friese

Hallo Dia, habe mir aus deinem Rezpt nur die Füllung nachgekocht. Ich hatte noch frischen Nudelteig fertig. Bei mir gabe es eine Käse-Sahnesoße dazu. Danke schön. LG Steffi

06.07.2011 11:19
Antworten
Dialog

Super, auch so gehts. Danke! LG Dia

06.07.2011 15:30
Antworten
Delfina36

Hallo Dia, wir haben deine gebackenen Ravioli ausprobiert. So zubereitet schmecken Nudeln mal ganz anders. Uns hats gut geschmeckt, von der Füllung könnte man jedoch etwas mehr produzieren. Als Sauce hatten wir eine scharfe Salsa mit ordentlich Chili. Hat gut gepasst. LG Delfina

03.07.2011 15:52
Antworten
Dialog

Schoen dass es geschmeckt hat. Danke fuers Nachkochen. LG Dia

04.07.2011 03:20
Antworten
Dialog

Das ist auch eine gute Lösung. Vielen Dank! LG Dia

01.05.2011 03:43
Antworten
Beyo

Hmm, das liest sich ja lecker! Werd ich heute gleich heute mal ausprobieren! Kann man Ricotta auch durch Mascarpone ersetzten? Das hätte ich zu Hause...ich weiss nur nicht ob dies ein Ersatz ist! Lieber gruß

15.01.2008 11:49
Antworten
eostra

Hat super geschmeckt, die Füllung ist eine tolle Idee! Für den Teig allerdings empfehle ich mehr Ei, andernfalls wird der weder glatt noch glänzend. Danke für das prima Rezept, Reste der Füllung lassen sich auch prima für eine Sauce verwenden. Satte Grüße eos

04.11.2007 19:26
Antworten
Dialog

Danke fürs Ausprobieren und schön, dass es geschmeckt hat :) LG Dia

05.11.2007 03:31
Antworten
omacricri

Ich habe den Teig der Ravioli zubereitet. ER war super. Von der Textur her und auch vom Geschmack. Viele Grüsse aus Frankreich Omacricri

18.08.2007 13:26
Antworten
Dialog

Vielen Dank! Freut mich echt! grüsse aus Asien Dia

21.08.2007 22:04
Antworten