Panzerotti


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

im Öl gebratenes Brot, super zur Käseplatte

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.12.2006 247 kcal



Zutaten

für
350 g Mehl, Weißmehl
1 Beutel Hefe (Trockenhefe)
100 ml Milch, warme
125 ml Wasser, warmes
½ TL Salz
Öl, zum Frittieren

Nährwerte pro Portion

kcal
247
Eiweiß
6,68 g
Fett
5,18 g
Kohlenhydr.
42,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Aus den Zutaten einen Pizzateig herstellen und 1 Stunde gehen lassen.
Danach den Teig flach klopfen und in eine Rolle drehen. Die Rolle in ca. 15 gleichgroße Stücke schneiden. Jedes Stück nun mit der Faust flachdrücken, dass es nur noch ca. 3-5 mm dick ist.
Die runden Scheiben in heißem Öl backen.
Die Panzerotti warm servieren, sie passen sehr gut zu Käse. Wenn man sie etwas dicker macht, kann man sie aufschneiden und mit Stracchino oder Gorgonzola füllen. Sie schmecken dann himmlisch!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bebo77

Auch wenn man Olivenöl nicht so hoch erhitzen sollte, mit einem anderen Öl, kann man ja machen, aber schmeckt beschissen.🤷🏼‍♂️ Tip: Vorsichtig dabei sein und das Öl, bei größeren Mengen, öfter wechseln ☝🏻

29.07.2022 16:39
Antworten
Dialog

Richtig, danke fuer den Tipp! LG Dia

30.07.2022 03:01
Antworten
989casino9

Wieviel müsste man an frischer Hefe nehmen statt der trockenhefe ?

16.11.2016 23:01
Antworten
Dialog

Das kann ich Dir nicht sagen, da es bei uns keine frische Hefe gibt und ich deshalb nie damit arbeite. Vielleicht findest Du im Netz eine Umrechnungstabelle? LG Dia

17.11.2016 01:26
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo 989casino9, 1/2 Würfel Frischhefe dürfte reichen. Liebe Grüße, Amelie Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.11.2016 11:40
Antworten
wilana

Hallo Dia, habe dein Rezept ausprobiert und finde die Teile super lecker! Meine Schwiegermutter macht was sehr Ähnliches, bloß nennt sie die Teile "Platzke". Habe bis jetzt kein Rezept von ihr rauskitzeln können. Jetzt brauche ich ihr Rezept wohl nicht. ;-) LG Wilana

12.08.2009 21:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Bei uns in der Toscana werden die Brötchen nicht rund gemacht sondern vom Stück geschnitten und heißen Quartucci. Ist aber genau das Gleiche. Es schmeckt auch besonders lecker zu Melone und Prosciutto crudo / cotto. Einen ganz feinen geschmack erhalten sie auch wenn man eine Prise Salz darüber gibt.

04.08.2008 18:11
Antworten
Dialog

Vielen Dank für deinen Kommentar, ist doch sehr interessant, wie dieselben Dinge anders heissen. LIeben Gruss Dia

08.08.2008 10:25
Antworten
Carmen80

Das schmeckt uns allen. ich fülle die Teigtaschen mit Pizzabelag oder Hackfleischsauce (Einfach mit dem was auch auf ne Pizza kommt) und verschließe sie gut mit einer Gabel damit keine Sauce austreten kann. Dann Goldbraun fritieren. Einfach nur LECKER LECKER LECKER LECKER lg Carmen

12.05.2007 22:39
Antworten
mon-ti82

Hallo, vielen dank für dein Rezept, es hört sich sehr lecker an. Hab schon immer nach solchen Rezepten gesucht und werde es demnächst mal ausprobieren...berichte dir dann selbstverständlich auch davon;) Vielen dank nochmal und liebe Grüße mon-ti

30.03.2007 14:21
Antworten