Dinkelbrötchen, einfach und super lecker


Rezept speichern  Speichern

mit Dampfstoß gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (140 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.12.2006 2670 kcal



Zutaten

für
750 g Mehl (Dinkelvollkornmehl)
500 ml Wasser
42 g Hefe
2 TL Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
2670
Eiweiß
88,45 g
Fett
8,13 g
Kohlenhydr.
545,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
500 ml lauwarmes Wasser abmessen. In ca. 100 ml Wasser (von den 500 ml) die Hefe auflösen.
Dinkelvollkornmehl mit dem restlichen Wasser, Salz und der aufgelösten Hefe ca. 5-10 Minuten verrühren, bis der Teig zäh wird. Nur ca. 15 Minuten gehen lassen.

Mit angefeuchteten Händen pfirsichgroße Brötchen formen und auf ein Blech setzen. Die geformten Brötchen nicht mehr gehen lassen. Sofort in den auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen schieben. 1 Tasse Wasser unten in den Backofen. (Durch diesen Dampfstoß gehen die Brötchen herrlich auf.)
Wenn die Brötchen einen Schnitt haben sollen, mit feuchtem Messer einschneiden.
Backzeit: 10 Min. bei 250 Grad, 10 Min. bei 200 Grad.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Charlot8891

Hallo! Ist ein super-leckeres Rezept! 😊 Ich habe heute eine Nussvariante ausprobiert - nur 700g Mehl, dazu 50g gehackte Haselnüsse und nach dem Gehen noch zwei-drei Hände voll gehackter Walnüsse unterkneten - sind sehr lecker geworden 😋

11.07.2020 13:24
Antworten
nl-bagage

Hallo, gestern habe ich aus der Hälfte des Rezeptes 6 Brötchen gebacken. Der Teig ließ sich, nach 30 Min. Gehzeit, gut verarbeiten, sie gingen unter Dampf gut im Backofen auf und geschmeckt haben sie auch. Dennoch werde ich wohl in Zukunft ein Rezept mit gemischten Mehlsorten nehmen, da sie mir doch zu fest und mächtig waren. Da das aber Geschmackssache ist, vergebe ich gerne ein paar Sterne Lieben Gruß Petra

01.07.2020 14:43
Antworten
fufMuha

Heute ausprobiert und echt gelungen. Danke für das Rezept. Allerdings, da ich nur noch 500g Dinkelmehl hatte, habe ich die restlichen 250g mit Roggenvollkorn und Weizenmehl ersetzt, dann den Teig mind. 40 Minuten gehen lassen und dann geformt und in den Ofen. Ich habe die Brödis ca. 20 Minuten bei 250 Grad und danach ca. 10 Minuten bei 200 Grad gebacken. Ergebnis siehe Foto =) Danke für das Rezept.

09.06.2020 11:38
Antworten
TM4rkuS

wie viel Gramm ist bei euch "pfirsichgroß"? wenn 6 Brötchen rauskommen sollen, müssten das etwas mehr als 200g pro Brötchen sein. Das kommt mir recht viel vor... 🤔

23.05.2020 13:42
Antworten
Hazelnut94

Wir haben 12 Brötchen à ca. 110g rausbekommen.

09.06.2020 02:23
Antworten
Amelie84

sehr lecker, diese brötchen! habe noch ein paar esslöffel sonnenblumenkerne unter den teig gerührt, passt sehr gut! habe die brötchen nicht mit wasser besprüht, sondern ein schälchen wasser auf den backofenboden gestellt, funktioniert super. gruß, amelie

05.03.2007 19:11
Antworten
Naanuu

Hallo, ich habe das Rezept vorhin getestet. Super leckere Brötchen. Die Rezeptangaben stimmen. Es ist super einfach zum nachbacken - mit Gelinggarantie. Vielen Dank! Naanuu

04.03.2007 15:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo ! Gestern hab ich die Brötchen gebacken u. sie sind sehr gut.Hab sie allerdings nach dem Formen nochmal gehen lassen,anschließend mit Wasser besprüht u. in den Ofen geschoben , bei 200° Umluft gebacken u.kurz vor Ende der Backzeit nochmal mit Wasser besprüht. Locker, lecker Frühstücksbrötchen. Danke. Liebe Grüße Hasi57

11.02.2007 06:05
Antworten
Greta

Hallo ! Diese Brötchen backe ich auch täglich (lasse sie aber meist ausreichend gehen) ich giesse eine Tasse Wasser auf den Herdboden oder besprühe sie vor ,während und nach dem Backen mit Wasser! liebe Grüße Greta

25.12.2006 07:07
Antworten
desiree35

Hallo Greta, ich backe diese leckeren Dinkelvollkornbrötchen auch sehr oft und mein Ziel ist es, sie etwas luftiger hinzubekommen. Knete sie seit kurzem mit meiner neuen Küchenmaschine 10 Minuten und lasse sie anschließend 30 Minuten, statt 15 Minuten, in der Schüssel gehen. Nachdem ich sie geformt habe, gebe ich sie, wie beschrieben sofort in den E-Herd. Lässt Du sie geformt noch gehen? Wenn ja, wie lange? Laufen sie dann nicht breit? Frisch gebacken bei 250°C 20 Minuten sind sie auch knusprig.

07.03.2018 10:29
Antworten