Bewertung
(6) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.12.2006
gespeichert: 137 (0)*
gedruckt: 2.222 (6)*
verschickt: 18 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.04.2003
59 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
250 g Mehl
70 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
250 g Zucker
1 Prise(n) Salz
150 g Butter oder Margarine
Ei(er)
  Für die Füllung:
500 ml Milch
Eigelb
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Zucker
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
250 g Butter, weiche
1 Glas Gelee (Johannisbeere)
  Für die Dekoration:
12  Kirsche(n) (Belegkirschen)
1 Becher süße Sahne, geschlagene
125 g Krokant
  Fett für die Form
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Zutaten einen Rührteig bereiten. In eine gefettete Kranzform füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 C ca. 35-45 Min. backen. Auskühlen und ruhen lassen, dann zweimal quer durchschneiden.

Für die Füllung 3/4 der Milch mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz aufkochen. Die restliche Milch mit dem Puddingpulver und dem Eigelb anrühren, dann in die kochende Milch geben. Abkühlen lassen, dabei immer wieder rühren, damit sich keine Haut bildet.
Butter schaumig rühren und den abgekühlten Pudding esslöffelweise dazugeben.

Die Böden erst mit Johannisbeergelee und dann mit der Creme bestreichen. Den Kuchen dann zusammensetzen. Den Rand ebenfalls mit Creme bestreichen und von außen mit dem Krokant bestreuen.
Mit geschlagener Sahne 12 Rosetten aufspritzen und darauf die Kirschen setzen.

Im Kühlschrank vor dem Verzehr mindestens eine Stunde fest werden lassen.

Achtung, abends den Kuchen backen und vormittags die Creme bereiten. Wenn der fertige Kuchen zu lange steht, trocknet die Creme aus und bricht.