Kirschkuchen in Tüten


Rezept speichern  Speichern

reicht für 16 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.07.2007



Zutaten

für
16 Waffelröllchen (Eistüten)
1 Banane(n), ca. 200 g
2 TL Zitronensaft
350 g Schattenmorellen aus dem Glas, abgetropft
250 g Mehl
2 TL Backpulver
¼ TL Salz
80 g Zucker
100 ml Pflanzenöl
2 Ei(er)
150 g Joghurt (Vollmilch)
n. B. Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Über eine Kastenform oder eine große Springform zwei Lagen Alufolie spannen. In Abständen kleine Löcher hinein stechen und in die Löcher die Eistüten hineinstellen. Backofen auf 175°C vorheizen.

Banane schälen, klein würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Kirschen trocken tupfen. Mehl mit Backpulver, Salz und Zucker mischen. Öl mit Eiern und Joghurt verrühren. Mehlmischung zügig unter die Eiermasse rühren. Die Früchte locker unterheben. Den Teig mit einem Löffel in die Eistüten füllen.

Die Backform mit den aufgestellten Tüten im Ofen auf der untersten Schiene bei 175°C ca. 30 Minuten backen.

Herausnehmen, abkühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker verzieren.

Tipp: Wer mag, kann auch noch Schokoladenstückchen unter den Teig heben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ChopSuey

Kleiner Tipp: Die Eiswaffeln vom italienischen Eiscafé halten besser als die "billigen" aus dem Supermarkt. Einfach mal ausprobieren. Liebe Grüße, Chop Suey

31.03.2009 17:41
Antworten
tobis_mum

Geschmacklich sehr gut, aber irgendwie ist bei mir die Waffel auch zu labberig. Von der Teigmenge her hätte ich die doppelte menge Eiswaffeln haben müssen, da ich das nicht hatte, habe ich den Rest einfach in Muffins verwandelt. LG Bianca

25.03.2009 16:40
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi. Hab die jetzt auch mal gemacht. Den Vorschreiben muss ich bei der Menge Öl zustimmen. Optisch sehen die Super aus (Habe Bilder Gemacht und werd versuchen sie hochzuladen [erstes mal]). Leider ist die Waffel total aufgeweicht. Und Geschmacklich für mich auch nicht der Hit. Aber den Mitvernichtern hats gut geschmeckt.

01.03.2009 23:52
Antworten
Sabine2007

Tolles Rezept! Muß es für meine Töchter oft zum Kindergeburtstag machen, ist mal was anderes als immer nur Muffins! LG Sabine

17.04.2008 18:22
Antworten
elstar

Ich habe die Kirschkuchen gestern gemacht und es hat allen gut geschmeckt. War mal was anderes.Habe allerdings auch noch etwas Mineralwasser zu dem Teig gegeben da er sehr dickflüssig war. LG Elke

26.12.2007 16:24
Antworten
lumipyry

Gestern habe ich diese Kuchenwaffeln ausprobiert und die sind wirklich super lecker! vor allem wegen der Banane :) Allerdings muss ich sagen, dass 10ml Öl etwas wenig sind, ich musste ca. 50 nehmen und noch einen Schluck Milch, da der Teig sich gar nicht mehr rühren ließ.. Aber ich werd das sicher öfter machen, vielleicht das nächste mal mit Schokokuchen gefüllt. Alle waren begeistert von dieser Idee mit den Waffeltüten! :) Heute schmecken die sogar noch besser, weil der Teig saftiger geworden ist und die Waffeltüten dadurch schön weich geworden sind und sich besser kauen lassen. LG, lumi

20.07.2007 13:44
Antworten