einfach
gebunden
gekocht
Schnell
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fenchelcremesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.06.2002



Zutaten

für
3 Knolle/n Fenchel
1 Handvoll Kräuter, gewaschen und grob zerkleinert
1 Zehe/n Knoblauch
3 EL Öl (Olivenöl)
½ Liter Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Salz
Pfeffer
2 TL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Fenchel putzen, waschen und in Streifen schneiden. Fenchelgrün beiseite legen. Knoblauch schälen, hacken. Knoblauch und 1/3 der Kräuter in Öl anbraten. Fenchel zufügen, salzen. 10 Minuten dünsten. Etwas Brühe angießen. Alles 20 Minuten kochen. Fenchel abgießen. Mit 300 ml Brühe, etwas Fenchelgrün und übrigen Kräutern pürieren. Aufkochen. Sahne und so viel Brühe zugeben, dass eine angenehme Konsistenz entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Wir kannten bisher Fenchelsuppe nicht und waren wirklich positiv überrascht wie gut die Suppe ankam. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

03.01.2014 10:52
Antworten
Susannah

ich bin gerade dabei. warum denn den fenchel abgießen?

23.08.2013 19:57
Antworten
vanzi7mon

Hallo, die Fenchelcremesuppe hat uns sehr gut geschmeckt, allerdings war es mir ein wenig zu viel Sahne. Das nächste Mal reicht die Hälfte, dann kommt der Fenchel noch besser zur Geltung. LG vanzi7mon

13.07.2012 14:19
Antworten
elisaf

Ich habe dieses Rezept auf der vox.de Seite über das perfekte Promidinner gefunden und nachgekocht. Die Suppe war sehr lecker, allerdings habe ich nicht so richtig verstanden wie das Rezept funktioniert. Nach dem Dünsten und dem 20 min Kochen war kaum mehr Brühe im Topf (Obwohl ich bestimmt schon einen halben Liter hinzugeschüttet habe) Also habe ich zum Schluss nochmals einen halben Liter hinzugeschüttet ohne etwas abzugießen und gleich pürriert. Ich habe noch ein bisschen Fenchelsamen hinzugefügt, was sehr lecker war!

14.11.2010 18:44
Antworten
elanda

Hallo, nimm einfach nach Belieben. Ich finde Schnittlauch passt gut, oder Petersilie. Das passt fast zu allem... Sicher auch lecker mit Zitronenmelisse oder bisschen Minze. Oder einfach nur das Fenchelgrün... Glg elanda

06.02.2009 21:11
Antworten
vielfraß1

Ich habe die Suppe leider ohne Knobi gemacht, da ich keinen hatte. Dafür aber zusätzlich noch Hackfleisch mit angebraten. Das hat richtig lecker geschmeckt. Danke für das Rezept! Gruß vielfraß1

18.10.2005 21:36
Antworten
claudia.S1972

hab das rezept gerade gemacht, aber wegen der gemüsebrühe schmeckt man von dem fenchel kaum noch was. werd beim nächsten mal weniger pulver nehmen. gruß claudia

09.08.2004 17:43
Antworten
claudia.S1972

mich würde mal interessieren, welche kräuter da rein sollen.... ist doch nicht ganz unerheblich für den geschmack... gruß claudia

09.08.2004 15:42
Antworten
skai

Ich habe die Suppe heute gekocht, und sie schmeckte mir super (obwohl Fenchel nicht gerade mein Lieblingsgemüse ist)! Auch meine kleine Tochter, sonst ziemlich heikel beim essen, löffelte ihren Teller leer... mfG Skai

15.05.2004 23:04
Antworten
ilonal

klingt ja richtig lecker und ungewöhnlich, aus fenchel eine suppe zuzubereiten. habe mir das rezept gespeichert und werde es demnächst ausprobieren. lg, ilona

02.08.2003 13:48
Antworten