Steinpilzplätzchen


Rezept speichern  Speichern

das Gericht passt zu gartenfrischen Salaten,Gemüsen und als Beilage zu Fleischgerichten

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 19.08.2007



Zutaten

für
500 g Waldpilze, frische (Steinpilze, Marone, Pfifferlinge, Reizker), blanchiert oder getrocknete, eingeweichte
1 große Zwiebel(n)
30 g Butter
100 g Speck, geräuchert, angebraten
125 ml Sauerrahm, ersatzweise Crème fraíche oder Schmand
2 Ei(er), Kl. M
1 EL Mehl
Semmelbrösel
Knoblauch
Kümmel
Petersilie
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Speck und Zwiebel fein würfeln und in heißer Butter anbraten und Farbe nehmen lassen. Die Pilze beifügen und mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Knoblauch und Petersilie würzen und weich dünsten.

Mehl und Sauerrahm gut vermengen und in die Pilzmasse geben. Aufkochen lassen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Ein Ei dazufügen und mit Semmelbrösel nach Gefühl den Teig verfestigen.

Aus der abgekühlten Masse kleine Plätzchen formen, in Mehl wenden und mit Ei und Semmelbrösel panieren. Die Plätzchen in Butter goldbraun ausbacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tortellini08

Hallo, ich bin nicht so die Pilzsammlerin und würde auf getrocknete zurückgreifen. Welche Menge muss ich da verwenden?Oder kann ich TK- Ware verarbeiten? Gruß tortellini

10.10.2016 13:54
Antworten
Hobbykochen

Hallo, heute zu Feldsalat hatten wir diese tollen Plötzchen habe allerdings eingeweichte Steinpilze genommen. Sehr lecker und gerne wieder! LG Hobbykochen

16.12.2015 17:30
Antworten
Graf_Wronsky

Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept! Habe den Kümmel weggelassen und auch den Speck, hat uns sehr gut geschmeckt! LG,Gräfin Wronsky

14.09.2010 14:12
Antworten
beatep

Hallo Mike, Danke ,für deinen netten Kommentar zu den Plätzchen. Toll, dass die Platzerl bei euch so gut angekommen sind. Als Sammler und Liebhaber von Pilzen, müßte dir auch das Rezept meiner Waldpilz-Quiche (DB) zusagen, vielleicht hast du bald einmal Lust auf eine andere Variante. Nur Schwammerl mit Semmelknödel wird auf Dauer auch langweilig. LG Beate

20.08.2007 15:49
Antworten
B-B-Q

hi Beate habe gerade Deinen thread vom 4.9.06 kommentiert, dabei ist das Rezept ja jetzt auch in der CK Datenbank... hat uns allen sehr gut geschmeckt (obwohl ich Petersilie vergessen und Kümmel absichtlich weggelassen hatte... ) und ist auf jeden Fall bei meinen Favoriten in Sachen Pilze / Beilagen gespeichert danke und c u Mike

19.08.2007 19:46
Antworten