Apfelbrötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (210 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 19.12.2006 247 kcal



Zutaten

für
2 kleine Äpfel, säuerliche
70 g Butter
1 EL Zitronensaft
70 g Zucker
1 Ei(er)
100 ml Milch
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
1 TL Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
247
Eiweiß
4,68 g
Fett
8,84 g
Kohlenhydr.
37,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Äpfel schälen ,vierteln und entkernen. Dann die Viertel in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Eier und 50 g Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer cremig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Zusammen mit Milch und Butter in die Schüssel geben und alles vermengen. Die Apfelspalten vorsichtig unterheben. Mit Hilfe von 2 Esslöffeln 8 Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 20 g Zucker mit dem Zimt mischen und über die Brötchen streuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 20-25 Min. backen.

Schmecken am besten wenn sie heiß gegessen werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rezeptvielfalt

Hat uns leider nicht überzeugt.

05.12.2021 23:17
Antworten
zimmet

Danke für das tolle Rezept - sehr lecker. Wir geben in den Teig auch noch etwas Zimt (etwa 1/2 Teelöffel) und zusätzlich ein Päckchen Vanillezucker.

18.04.2021 12:10
Antworten
WeiJA

Fand die Brötchen auch kalt sehr lecker! Gibt es jetzt öfter, danke für das Rezept

20.01.2021 20:22
Antworten
goldbaerchen_w

Kann mir jemand einen Tipp geben? Bei mir war der Teig sehr flüssig - ich nehme an, dass er fester sein muss, wenn ich den Teig in Häufchen aufs Blech legen soll. Bei mir wären es eher Pfützen. ;-) Ich habe Dinkelmehl genommen, und mich sonst aber an das Rezept gehalten.

24.11.2020 12:20
Antworten
BlackCat70

Uns haben die Brötchen sehr gut geschmeckt. Ich habe 200 g Quark dazu gegeben (weil er weg musste) und dafür die Milchmenge etwas reduziert. Die Brötchen waren ca. 40 Minuten im Ofen.

02.11.2020 13:17
Antworten
lukretia1984

Die Brötchen sind ja sowas von lecker...Sowas hab ich schon länge gesucht, und nun gefunden... Alle waren super begeistert davon! Werden morgen schon wieder gemacht, diesmal aber mit Ananas und Kokos statt Apfel und Zimt...;-)

14.03.2009 22:02
Antworten
Elala26

Hallo keks02, habe eben deine Apfelbrötchen aus dem Ofen geholt, und das Erste gegessen. LEGGER - LEGGER - LEGGER vielen Dank für das tolle Rezept. Liebe Grüße Manuela

23.08.2008 10:11
Antworten
jule_vhm

Das ist ja wahnsinnig lecker, hab mir fast den Mund verbrannt weil ich 2 direkt nach dem Backen futtern musste. Soo... lecker. Das mach ich definitiv öfter. Hab 2 große Äpfel genommen und gewürfelt. Bin echt begeistert. Vielen Dank. Julia

16.03.2008 20:43
Antworten
slsarah

Hallo keks02 , einfach super dieses Rezept. Blitzschnell gemacht und absolut köstlich. Herzlichen Dank. LG Sarah

26.02.2008 15:05
Antworten
Sherry1408

Wirklich leckeres und einfaches Rezept. Hatte nur zu wenig Äpfel reingetan - beim nächsten Mal einen mehr und es ist perfekt

17.02.2007 12:19
Antworten