Sauerkrautauflauf mit Gehacktem und Feta


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (83 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 19.12.2006 545 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), in dünne Scheiben geschnitten
300 ml Milch
200 ml Schlagsahne
1 Dose Sauerkraut
1 Zwiebel(n), gehackte
200 g Hackfleisch, gemischtes
150 g Feta-Käse
1 Lorbeerblatt
Paprikapulver
Kümmel
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
545
Eiweiß
23,22 g
Fett
39,21 g
Kohlenhydr.
23,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffelscheiben mit Milch, Schlagsahne, Lorbeerblatt und ½ TL Salz ca. 10 Minuten kochen.
Das Hackfleisch mit Zwiebel anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Dann das Sauerkraut und den Kümmel unterheben.

Kartoffeln und Sauerkraut-Hackfleisch-Mischung in eine Auflaufform schichten und mit der Milch-Sahne-Mischung übergießen. Das Ganze mit dem zerkrümelten Feta-Käse bestreuen und in den Backofen schieben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 bis 25 Minuten überbacken. Sofort servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LachsBienchen

Hat uns allen sehr gut geschmeckt!! Bei uns ist nichts angebrannt, obwohl ich da eigentlich ein großes Talent für habe 😅 Ich könnte es mir auch sehr gut mit anderen Gemüsesorten (z.B. Brokkoli) vorstellen.

11.05.2021 16:01
Antworten
Scheini77

Es hat uns sehr lecker geschmeckt. Allerdings muss man beim erhitzen der Milch rühren sonst brennt es wirklich an. anstatt Kartoffeln hab ich 3 Möhren genommen somit war's ein low carb Gericht geworden.

06.02.2020 15:07
Antworten
heidrulle

Mal eine andere Zubereitung von Sauerkraut. War echt lecker.

08.01.2020 16:40
Antworten
margritp

Leider ist mir die Milch-Sahne-Mischung während der 10- minütigen Kochzeit der Kartoffeln angebrannt. Ich würde beim nächsten Mal vorher Pellkartoffeln kochen oder die Kartoffelscheiben vorher in Salzwasser garen. Hat das schon jemand ausprobiert? Ansonsten hat uns der Auflauf gut geschmeckt.

13.02.2019 19:55
Antworten
Suppenlurch

Sensationell

01.02.2019 06:20
Antworten
katschaa

Mmmmmh war das lecker, die Gewürze geben einen super Geschmack ab! Diesen Auflauf wird es bei mir sicher noch öfter geben, vor allem jetzt im Winter, wenn das frische Gemüse so teuer ist. Sehr zu empfehlen!

19.01.2010 21:13
Antworten
Sthern

Hallo, das war ja mal super lecker, vorallem mal eine neue Variante von Sauerkraut. Das werd ich bestimmt nochmal machen, schnell, einfach und super lecker. Hab schon nen Foto hochgeladen. LG

02.10.2009 14:06
Antworten
Schreiziege

Das war wirklich sehr lecker! Die Kartoffeln habe ich übrigens mit einer Schaumkelle aus der Flüssigkeit geholt, somit konnte ich die Sahnemilch zum Schluss über den Auflauf geben. Ein tolles Rezept! LG

14.04.2009 20:49
Antworten
kreuzländerin

dieses Gericht ist zu dem Lieblingsgericht meines Mannes , ja eigentlich unserer ganzen Familie geworden! Es hat bisher Jedem, dem ich es serviert habe super gut geschmeckt. Selbst unser kleiner Sohn, der seeeehr seeehr wählerisch ist, isst diesen Auflauf mit Begeisterung...daher auch volle Punktzahl von mir :-)

25.10.2008 18:08
Antworten
Fluffieh

Oberlecker ! Sollte eigentlich 2 Tage reichen,wurde aber alles an einem Tag gegessen. Ich hatte nur ein kleines Problem: Wenn ich die Kartoffeln in der Milch + Sahne gare und die Kartoffeln erst und dann die Sauerkraut-Mischung in die Form schichte dann kann ich keine Milch-Sahne-Mischung darübergießen ?! Aber es hat ja auch so funktioniert =) LG Fluffieh

01.02.2007 13:13
Antworten