Metaxasauce á la Boris


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (185 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 18.12.2006 618 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
100 g Paprikaschote(n), rote
Olivenöl
100 ml Wein, weiß
100 ml Brühe
Salz und Pfeffer
1 Becher Sahne
40 g Tomatenmark
4 cl Metaxa
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
618
Eiweiß
9,99 g
Fett
47,00 g
Kohlenhydr.
22,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zwiebel und Paprika klein würfeln und in etwas Olivenöl langsam weich braten, mit Weißwein und Brühe ablöschen. Etwas einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Die Sahne und das Tomatenmark einrühren. Jetzt das Ganze ca. 30 Minuten dicklich einkochen.

10 Minuten vor dem Ende den Metaxa hinzufügen und nochmals abschmecken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sektvernichter

Ich liebe diese Sauce!!! Perfekt, um damit Feta zu überbacken und Brot zu dippen 😋

13.05.2021 16:47
Antworten
Magnolie12345

Gutes Rezept. Ich habe noch etwas Marsala hinzugegeben, sodass es etwas Süße bekam. Und Knoblauch. Die Sahne habe ich entsprechend reduziert, weil ich es aktuell gern etwas leichter mag. Etwas Gyrosgewürz dazu, anschließend so richtig lange püriert, bis eine absolut leicht cremige Sauce entstand. Durchgesiebt, damit die Gewürzstippchen aus Gewürz und Brühe nicht mehr zu sehen waren. Anschließend 1 kleine rote Spitzpaprika mit dem Tupper Happy Chef in etwa 1-2 mm Würfelchen zerkleinert und 2 Minuten in der Sauce geköchelt. Herrlich fruchtig in der Sauce. Klasse. Danke für das Rezept.

19.04.2021 12:04
Antworten
NadineSündermann

Wie beim Griechen! Top! Seit Jahren nur dieses Rezept! Ich liebe es! Vielen Dank dafür 🌸

13.03.2021 16:53
Antworten
Daschiii

Das Rezept ist total klasse, ich habe die Sauce komplett püriert und über das Gyrosfleisch gegeben und mit Käse überbacken, das Gyrosgewürz im Fleisch hat natürlich auch noch etwas Pep dem Gericht beigefügt, vielen lieben Dank für das Rezept, bis jetzt das Beste und einfachste für eine leckere Sauce! Daumen hoch!

12.03.2021 17:30
Antworten
Mweiser

Super Lecker, 5*

31.10.2020 19:01
Antworten
multi2007-2007

Hallo erst'mal, ein Danke schön an den Koch. Die Sauce ist einfach nur Perfekt. (Griechenland-Feeling pur) mit freundlichem Gruss multi2007-2007

20.03.2008 09:52
Antworten
Nicky0

Hallo wattwurm, ich habe heute Dein Rezept sowie ein anderes zu meinem Gyros gemacht, um einen direkten Vergleich zu haben. Brauchte nämlich noch ein Metaxarezept für die Leute, die kein Zaziki zum Gyros mögen. Deine hat jedenfalls das Rennen gemacht und wird somit auch diesen Samstag dazuserviert. :-) Allerdings habe ich zwei kleine Änderungen vorgenommen. :-) Statt der Sahne habe ich gleich Schmand genommen und zum Schluss gab ich noch eine Prise Gyrosgewürz in die Soße. Das hab ich mal bei anderen Rezepten gelesen und finde ich persönlich auch lecker. Die Idee mit dem gewürfelten Paprika und der Zwiebel finde ich super. Das macht die dickliche Soße etwas frischer im Geschmack und erschlägt das Gyros nicht so. Wirklich lecker!!! Viele Grüße Nicky0

19.02.2008 13:43
Antworten
thebiglebowsky

Mein Kommentar wurde abgeschnitte, deshalb hier den Rest: Habe das Rezept in der Menge 4 Portionen gekocht. Ist superlecker. Den Metaxa (ich habe Weinbrand genommen) habe ich direkt nach der Sahne in den Topf gegeben, damit der Alkohol sicher verfliegt. Die Scheinbar große Menge Alkohol hat super gepasst. Habe 2TL Paprika edelsüß und 2TL Paprika scharf genommen. Das ganze mit 2 TL Zucker abgerundet. Habe die Sauce 45 Min. einköcheln lassen. Vielen Dank für das Rezept, das gibt´s jetzt öfter.

16.02.2008 21:55
Antworten
thebiglebowsky

Super, besser als beim Griechen meines Vertrauens. Genau die Sauce, die ich beim Griechen oder in guten Pommesbuden erwarte <- Das soll ein Kompliment sein ;-) Habe die Sauce mit "Zutaten für 4 Portionen" gekocht. Den Metaxa (ich habe Weinbrand genommen) habe ich direkt nach der Sahne reingeschüttet, damit der Alkohol sicher verfliegt. Man braucht übrigens keine Angst vor dem vielen Alkohol zu haben, habe mich an die Menge im Rezept gehalten, Ergebnis super. Habe auf die Menge 2 gehäufte Teelöffel Paprika edelsüß und 2 gehäufte Teelöffel Paprika scharf genommen. Abgerundet mit 2 Teelöffel Zucker. Habe ca. 3/4 Std. einköcheln lassen. Die Sauce gibt´s jetzt öfter. Das nächste mal Schnitzel oder Gyros mit der Sauce und Käse überbacken. Danke.

16.02.2008 21:48
Antworten
Spaghettininchen

Ich seh grad, das hier noch garkein Kommentar abgegeben wurde....? :( Bin öfters auf der Suche nach neuen Metaxasaucen.....wir lieben sowas unheimlich.....bin zufällig auf dieses Rezept gestossen. Werde dein Rezept demnächst mal ausprobieren, hört sich wirklich sehr lecker an.......Nur werde ich es so machen: Sauce herstellen, Gyrosfleisch anbraten in eine Auflaufform geben, die Sauce darüber verteilen, geriebenen Käse darauf und ab in den Ofen....schmeckt bestimmt total lecker, weil man da gaaaanz viel Sauce hat, als wie in anderen Rezepten :) Daaaankeschön für das Rezept LG Dani

21.02.2007 22:59
Antworten