Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Fisch
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Wirsing - Lachs - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.12.2006



Zutaten

für
750 g Pellkartoffel(n), in Scheiben
750 g Wirsing
500 g Lachsfilet(s)
50 g Butter
500 ml Milch
1 Schmelzkäse - Ecke
2 EL Meerrettich
2 EL Semmelbrösel
2 EL Parmesan
25 g Mehl
evtl. Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Wirsing putzen und in feine Streifen schneiden. Die Streifen in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, dann kalt abschrecken. Danach mit den Meerrettich mischen.

Den Lachs säubern, säuern und salzen.

Das Mehl mit 25 gr. Butter verkneten und in die kochende Milch rühren. Darin den Schmelzkäse langsam auflösen und etwas abkühlen lassen.

Eine Auflaufform ausfetten, den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

In die Auflaufform nun eine Schicht Pellkartoffelscheiben legen, mit Salz und Pfeffer würzen. Darauf die Hälfte des Wirsing. Auch diese Schicht wieder würzen. Auf diese Lage nun den in fingerdicke Tranchen zerteilten Lachs. Darauf wieder Wirsing und eine letzte Schicht Kartoffeln darauf verteilen.
Jeweils wieder jede Schicht würzen. Nun die Käsesoße darüber gießen. Die Semmelbrösel mit den Parmesankäse mischen und drüber streuen. Zuletzt die restliche Butter in Flöckchen auf den Auflauf setzten.

Den Auflauf im Ofen ca. 35 Minuten backen. Eventuell vor dem Servieren noch gehackte Petersilie darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stefanie1967

Es wundert mich, dass hier noch kein Kommentar steht :-) So eine einfache Zubereitung, so ein leckeres Ergebnis - sehr gut! Das gibt es wieder :-) Weggelassen hab ich allerdings Semmelbrösel und Mehl. Den Parmesan hab ich in die Milch gerührt - ging auch und war super! Danke :-) Liebe Grüße Stefanie

29.01.2011 12:15
Antworten