Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 154 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.06.2002 661 kcal



Zutaten

für
3 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
1 Tasse/n Milch
125 g Butter oder Margarine
1 Pck. Backpulver
3 Ei(er), davon das Eiweiß
3 Ei(er), davon das Eigelb
2 Zitrone(n) oder Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
661
Eiweiß
12,10 g
Fett
21,80 g
Kohlenhydr.
102,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Mehl mit Backpulver mischen, dazu Zucker, Eigelb, Butter und Milch.

Alles zu einem Teig verrühren, abgeriebene Zitronenschale (oder 1 Pck. Zitro-Back) und die geschlagenen Eiweiß zuletzt noch unterrühren.

In eine ausgefettete und mit Semmelbrösel oder Mehl ausgestreute Gugelhupf-Form geben.
Im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde bei Mittelhitze backen.

Den Saft von 2 Zitronen und Puderzucker verrühren und auf den fertigen, aber noch heißen Kuchen streichen. Zuletzt den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marina-Sturm

Hab den Kuchennun auch in der doppelten Menge (Tasse 150ml) für eine lange Kastenform gemacht. Hat super geklappt. Allerdings würde ich noch mehr Zitrone hinzufügen, aber ist natürlich Geschmackssache. Lieben Dank fürs Rezept.

04.07.2019 08:59
Antworten
Youna

Hallo, kann mir jemand sagen, ob das Rezept auch Kuhmilchfrei funktioniert? Sprich mit Hafermilch und Margarine?

04.03.2019 12:07
Antworten
Teresa2208

Diesen Kuchen backe ich immer wieder, als Kastenkuchen (Piratenboot), Muffins, Mini-Gugelhupf und heute das erste Mal als normaler Gugelhupf. Jedesmal perfekt! Die Kritik mit den Tassenangaben kann ich nicht nachvollziehen, solange ich jedes Mal die selbe Tassengröße verwende, ist es doch egal?!? Und dass es keine Espressotassen oder Jumbotassen sein können, ist wohl irgendwo logisch... Egal... Für mich ist es immer wieder ein perfekter Kuchen. Vor allem auch im Sommer. Als Guss verwende ich immer einen Guss aus Eiweiß und Puderzucker, das deckt schön ab und wenn der gebackene Kuchen mit Zitronensaft getränkt wurde, schmeckt er trotzdem schön zitronig😋 ***** von mir

18.07.2018 13:16
Antworten
Darkangel5212

Heute gebacken. Traurig und entsetzt. Bis zum backen 5***** aber dann nach dem auskühlen des Kuchens wollte ich den Kuchen stürzen und sobald ich die Form abgemacht habe ist der Kuchen total auseinander gefleddert sprich total auseinander gefallen. Und das war nicht der erste Kuchen den ich gebacken habe. Geschmacklich Top. Insgesamt 3*** von mir.

03.11.2017 17:16
Antworten
ramosimo

Schade das weder Puderzucker noch Citroback auf der Zutatenliste stehen.

10.03.2017 15:00
Antworten
Adriana

Also der Kuchen ist Idioten sicher...........aber er schmeckt waaaahnsinn.Mußte Gleich das Rezept weiter geben. Habe ihn aber in einer Kastenform gemacht. Danke für das Rezept. Liebe Grüße Adriana

16.01.2004 10:23
Antworten
Marianthi

Einfache Zubereitung, ein garantierter Erfolg.

06.12.2003 19:55
Antworten
Meeresbrise

mhhhhhhhhhh der Kuchen war supersaftig und sehr lecker! ich habe wohl zu große Tassen als Maß benutzt, dabei 1 Ei mehr genommen.. und so ist ein Teil des Teiges aus der Form gelaufen.. Nun, beim nächsten mal werde ich entweder ein kleineres Maß nehmen oder eine Mini Gugelhupfform zusätzlich befüllen! Danke für das leckere Rezept!*smile Liebe Grüße Meeresbrise

27.04.2003 12:47
Antworten
Himbär

Die Glasur (vom Saft einer Zitrone) ist in den noch warmen Gugelhupf schön eingezogen, dadurch war der Kuchen ganz saftig und dunkler als normaler Zitronenkuchen. Habe ihn heute als Geburtstagskuchengeschenk gebacken, er fand großen Anklang :-) Danke monika !

17.02.2003 22:18
Antworten
s.bine

Superleicht zubereitet und superleckerer Geschmack

24.10.2002 12:59
Antworten