Braten
Eintopf
Geflügel
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Mittlerer- und Naher Osten
raffiniert oder preiswert
Reis
Salat
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Maklumba

arabisches Eintopfgericht aus Hähnchen, Blumenkohl und Reis

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 14.12.2006



Zutaten

für
1 Poularde(n)
1 Blumenkohl
250 g Reis
500 ml Gemüsebrühe
500 g Joghurt
2 Tomate(n)
1 Salatgurke(n)
1 Paprikaschote(n), gelbe
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
Zitronensaft oder Essig
Salz und Pfeffer
Öl
Currypulver
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Poularde in 8 Stücke teilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Öl rundherum anbraten (am besten einen beschichteten großen Topf benutzen). Dann aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

Den Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. Im gleichen Topf wie die Poularde anbraten, anschließend mit reichlich Currypulver würzen. Die angebratenen Fleischteile auf die Blumenkohlröschen legen und den Reis dazugeben. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und mit Muskat würzen. Den Deckel auflegen und bei schwacher Hitze solange kochen, bis die Flüssigkeit aufgenommen ist. Eventuell noch etwas Flüssigkeit nachgeben, wenn der Reis noch nicht gar sein sollte.

Gurke, Tomaten, Paprikaschote und Zwiebel putzen bzw. schälen, in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Knoblauchzehe dazu pressen. Ein Dressing aus Zitronensaft oder Essig, Öl und Gewürzen nach Geschmack und Wahl herstellen. Zu dem Salat reichen.

Den Inhalt des Topfes auf eine große Platte stürzen. Mit dem Salat und mit Joghurt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RezepteResi58

Das Gericht ist sooooo lecker, habe es allerdings mit Kurkuma zubereitet. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps...... Ist auf jeden Fall gespeichert und wird es öfter geben, da es auch einfach und relativ schnell zubereitet ist.

11.06.2019 13:51
Antworten
scarolina

Vielen Dank für den netten Kommentar und wie schön, dass dir das Gericht geschmeckt hat!

12.06.2019 17:07
Antworten
lillic

@feine Feinschmeckerin, genau ich weiss das das Gericht zu Deutsch Umgekehrt heisst,weil es zum Schluss gestürzt wird. @scarolina, ich kenne es aus Syrien,dort wird es mal mit Blumenkohl,mal mit Aubergine gekocht,sehr lecker,mit Curry kenn ichs auch nicht, Siebengewürz ist arabisch.Auch die angebratenen Nüsse gehören unbedingt dazu. So ist es für mich perfekt ***** LG Lillic

29.03.2019 12:47
Antworten
Stella-Vanessa

feineFeinschmeckerin was täte die welt bloß ohne dich. 😂sowas unnötiges. Leckeres Rezept. Obwohl ich Kurkuma liebe, habe ich es mal nur mit Salz und Pfeffer gemacht. War auch sehr lecker.

20.03.2018 17:31
Antworten
scarolina

Hallo Bruce, es freut mich sehr, dass dir das Rezept gut geschmeckt hat!!! Vielen Dank für deinen Kommentar! Liebe Grüße Sabine

20.12.2014 10:48
Antworten
kaysche

lecker! bei einem so warmen wetter, wie diesem ist das gericht mehr als empfehlenswert! haben den joghurt einfach auf den reis oder mit dem salat gegessen. schmeckt frisch und leicht und macht proppesatt! kleiner tipp: wer kann, sollte einen großen flachen topf nehmen. unser war nur groß, und da wir auch auberginen mit hinein gaben, mussten wir viel flüssigkeiten hinzufügen und dann wieder abgießen (um den reis weich zu kochen)... muss net sein. ansonsten sind auberginen auch kein muss (wie eine kommentatorin zuvor vorschlug). die waren uns zu pampig. und der curry machte die ganze sache komplett. machen wir diesen sommer wieder! lg kaysche

01.06.2008 18:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo heute abend habe ich dieses Gericht gekocht und meine Familie war begeistert. Allerdings habe ich den Joghurt weggelassen da mir die verwendung nicht ganz klar war. Werde es aber bestimmt noch öfter mal machen. gruß Hobbykoch_73

27.01.2008 19:41
Antworten
scarolina

Hallo Hobbykoch_73, es freut mich, dass euch das Gericht auch so gut geschmeckt hat. Den Joghurt isst man übrigens als erfrischende Soße dazu, wie in der arbischen Küche oft üblich. LG Scarolina

28.01.2008 13:43
Antworten
redheadjj

Hi scarolina, ich kenne das rezept ein wenig anders, aber meines heißt auch magluba und stammt aus dem libanon. Es werden Hähnchen/Poularde (vorher würzen), blumenkohl, aubergine jeweils separat angebraten,(oder gegrillt,schlankere variante). Sodann nimmt man einen großen topf, gibt unten das hähnchen rein, legt die auberginenscheiben darauf und darauf wiederum die blumenkohlrößchen. Auf den blumenkohl nun den reis reben und mit brühe angiesen und langsam, sanft schmoren. Durch den aufsteigenden dampf wird der reis herrlich aromatisiert. Wenn alles fertig ist, richtet man den reis mit dem gemäße auf einem großen teller an und legt die hähnchenteile drumerhum. Zum abschluß wird es noch mit in der trockenen pfanne gerösteten pinienkernen garniert und joghurt darzu gereicht. Curry wird in der libanesischen küche nicht benutzt ich hoffe du versuchst diese variante auch mal, ich liebe sie.

07.03.2007 18:37
Antworten
scarolina

Hallo redhadjj, dein Rezept werde ich auchmal probieren. Auberginen mögen wir alle gerne. Bin schon gespannt darauf wie es schmecken wird. Gruß scarolina

10.12.2007 17:46
Antworten