Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.12.2006
gespeichert: 87 (0)*
gedruckt: 996 (10)*
verschickt: 16 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.03.2006
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

100 g chinesische Eiernudeln
Ei(er)
Knoblauchzehe(n)
1/4  Chinakohl
Eigelb
Frühlingszwiebel(n)
Paprikaschote(n), rot
1 EL Öl (Erdnussöl, alternativ Rapsöl)
100 g Erbsen (TK)
 etwas Sojasauce
  Salz
  Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nudeln in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten garen. Anschließend in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Die Eier in eine Schüssel aufschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen und verquirlen. Die Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Vom Chinakohl die äußeren Blätter und den harten Strunk entfernen. Die Blätter waschen und in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Paprikaschote halbieren. Stielansätze, Kerne und Trennwände entfernen. Die Paprikahälften waschen und der Länge nach in feine Streifen schneiden.

In einem Wok bzw. einer Pfanne das Öl erhitzen und den Knoblauch unter Rühren darin andünsten. Das vorbereitete Gemüse hinzufügen und alles etwa 10 Minuten dünsten. Die tiefgekühlten Erbsen in einem Sieb mit warmem Wasser abspülen, abtropfen lassen und für die letzten Minuten mit in die Pfanne geben. Die Nudeln und die verquirlten Eier untermischen und kurz mit garen, bis das Ei gestockt ist. Das Bami Goreng mit Sojasoße und Pfeffer kräftig abschmecken. Heiß servieren.