Pferdekuchen á la Belana für den Kindergeburtstag


Rezept speichern  Speichern

Blechkuchen mit Zuckerguss in Pferdeform

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (64 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 14.12.2006



Zutaten

für
1 Zitrone(n), unbehandelt
300 g Butter, weiche
250 g Zucker
1 Prise(n) Salz
6 m.-große Ei(er)
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
250 g Schmand
250 g Puderzucker
etwas Zitronensaft
Lebensmittelfarbe und Zuckerschrift

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Von der Zitrone die Schale abreiben und den Saft auspressen. Fett in Flöckchen, Zucker, Salz und Zitronenschale cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit dem Schmand und dem Zitronensaft unterrühren. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech verstreichen und im Umluftherd bei 150 °C (E-Herd 175 °C) ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Eine Vorlage für das gewünschte Dekomotiv selbst anfertigen oder aus dem Internet ausdrucken. Entweder die Vorlage auf den Kuchen legen und die Konturen mit einem Messer nachritzen oder freihändig mit einem Schaschlikspieß o.ä. einritzen. Die Konturen mit Zuckerschrift auftragen.

Aus dem Puderzucker und dem Zitronensaft einen zähflüssigen Guss anfertigen und je nach Lust und Laune mit verschiedenen Speisefarben einfärben. Damit das vorgezeichnete Motiv ausmalen. Trocknen lassen.

Meine Tochter und ihre Freundinnen waren bisher immer von diesem Kuchen begeistert. Zunächst war Winnie Pooh der Renner, doch jetzt grassiert bei uns das Pferdefieber. Auch im Kindergarten kam der Kuchen bestens an. Hauptsache er wird schön bunt verziert!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ninchen230612

Toller Kuchen. Das Pferd ist ohne Probleme super gelungen. Geschmacklich sehr lecker.

13.03.2021 20:48
Antworten
Smallgranny

Danke für deine Antwort. Dachte ich mir auch, da er ja ziemlich schwer ist. Habe ihn ja schon des öfteren als Mottokuchen gemacht. Jedoch immer nur als Blechkuchen. Er ist wirklich sehr gut,und garnicht trocken. Mit freundlichen Grüßen Smallgranny

10.03.2019 11:56
Antworten
Smallgranny

Hallo, geht das Rezept auch für einen Gugelhupf ? Danke, Smallgranny

09.03.2019 20:35
Antworten
tukuliri

Hallo, ich habe den Kuchen bisher immer nur als Blechkuchen gebacken. In einer Guglhupfform müsste er aber auch gehen, allerdings muss der Kuchen dann deutlich länger backen - ich schätze so 45 bis 50 Minuten. Viele Grüße Tukuliri

10.03.2019 11:52
Antworten
Didikorn

super Rezept,meine Tochter hat sich Wahnsinnig über ihr Pferd gefreut.es hat allen super geschmeckt.

21.08.2018 21:42
Antworten
tatjanabargmann

Meine Tochter ist 1 Jahr alt geworden, habe das Rezept genau befolgt, bis auf das Bild. Ich habe eine Schwäche für Hello Kitty! Der Kuchen ist super lecker, einfach zuzubereiten. Vielen Dank!

14.12.2007 00:42
Antworten
Danni77

Wunderbar, der Kuchen war kein bischen trocken( selbst nach zwei Tagen nicht), gestern habe ich die letzten reste gemümmelt. Die Kinder waren auch total begeistert( Bild vom Einhornkuchen folgt). Meine Kleine hat jetzt auch bald noch Geburtstag, da wird es wieder diesen Kuchen geben, dann aber wohl mit BOB-Motiv... :-)) Vielen Dank für das tolle Rezept...

25.11.2007 09:40
Antworten
tukuliri

Freut mich, dass es den Kindern und dir geschmeckt hat! Der Einhornkuchen ist aber auch super geworden. Ich muss gestehen, das mein Mann immer die Bilder malt - ich rühre nur den Guss an ;-)

04.12.2007 16:27
Antworten
sunflower2407

Meine Tochter wollte für den Kindergarten einen Gespensterkuchen zum Geburtstag. Habe das Rezept ausprobiert und war von dem Ergebnis ganz begeistert. Mengenangaben stimmen und es hat alles geklappt - ich muss dazu sagen, dass ich kein Backgenie bin :-) Lob an dich - denn auch die Kindergartenkinder waren begeistert und es wurde alles bis zum letzten Krümel aufgegessen.

23.11.2007 08:15
Antworten
tukuliri

Danke für das Lob - ich gebe es an dich zurück, denn DU hast den Kuchen ja gebacken ;-))

04.12.2007 16:25
Antworten